CO2-Emissionen Deutsche Wirtschaft hält Klimaschutz-Kosten für verkraftbar

Die Mehrkosten für die Reduzierung von Treibhausgasen belastet Firmen unterschiedlich. Insgesamt kann die Wirtschaft die Kosten aber stemmen.
Unternehmen, die Windräder, Solaranlagen und Netztechnik anbieten, dürften Nutznießer der Klimaschutzbemühungen sein, weil sich ihre Auftragsbücher fast von allein füllen werden. Quelle: dpa
Protest vor dem Kanzleramt

Unternehmen, die Windräder, Solaranlagen und Netztechnik anbieten, dürften Nutznießer der Klimaschutzbemühungen sein, weil sich ihre Auftragsbücher fast von allein füllen werden.

(Foto: dpa)

BerlinDie entscheidenden Informationen in der Stellungnahme, die die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (Acatech) und zwei weitere wissenschaftliche Institutionen Ende 2017 über die nächsten Phasen der Energiewende veröffentlicht haben, finden sich auf den Seiten 50 und 74: Eine Reduktion der CO2-Emissionen um 85 Prozent kostet in Deutschland in der Zeit von 2016 bis 2050 etwa zwei Billionen Euro.

Im Januar 2018 legte der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) dann eine Studie vor, die zu Ergebnissen in ähnlichen Größenordnungen kommt: Wenn Deutschland seine Treibhausgasemissionen bis 2050 um 80 Prozent reduzieren will, erfordere dies Mehrinvestitionen von etwa 1,5 Billionen Euro.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: CO2-Emissionen - Deutsche Wirtschaft hält Klimaschutz-Kosten für verkraftbar

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%