Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Debatte in der Bildungspolitik Mehrheit der Bevölkerung wünscht sich Informatik als Pflichtfach in der Schule

Schüler sollen Programmieren lernen, fordern nicht nur Politiker. Die meisten Bundesländern hängen jedoch bei der digitalen Bildung weit zurück.
Bayern ist Vorreiter unter den Bundesländern und hat seit 2005 Informatik als Pflichtfach. Quelle: dpa
Computer-Arbeitsplatz in der Schule

Bayern ist Vorreiter unter den Bundesländern und hat seit 2005 Informatik als Pflichtfach.

(Foto: dpa)

Berlin Die neue Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU) will ganz im Geiste ihrer Vorgängerin die digitale Ausstattung der Schulen zu einem Schwerpunkt ihrer Arbeit machen, wie sie bei ihrem Amtsantritt vergangene Woche erklärte. Allein mit modernen Computern und schnellen Internetanschlüssen ist aber noch nicht dafür gesorgt, dass das nötige Wissen für das digitale Zeitalter tatsächlich in den Köpfen der Schüler ankommt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Debatte in der Bildungspolitik - Mehrheit der Bevölkerung wünscht sich Informatik als Pflichtfach in der Schule

Serviceangebote