Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Debatte über Armut Alleinerziehende tragen die größte Last

Die Debatten über Alters- und Kinderarmut lenken vom Hauptproblem ab. Am meisten gefährdet sind Alleinerziehende, die es oft schwer haben, einem Vollzeit-Job nachzugehen. Ihnen sollte geholfen werden. Eine Analyse.
Alleinerziehende haben es oft schwer, Arbeit und Kinderbetreuung unter einen Hut zu bringen. Quelle: dpa
Mutter mit Kind

Alleinerziehende haben es oft schwer, Arbeit und Kinderbetreuung unter einen Hut zu bringen.

(Foto: dpa)

Die ganze Welt mag Deutschland um seinen starken Arbeitsmarkt beneiden, doch die Deutschen diskutieren mit Feuereifer über die angeblich grassierende Armut im Lande. Wochenlang gab es in TV-Talkshows kaum ein anderes Thema als Altersarmut. Jetzt hat sich die Aufmerksamkeit auf arme Kinder verlagert. Deren Zahl sei gestiegen, und es sei höchste Zeit, dass die Regierung handle, fordert ein Bündnis aus 30 Sozialverbänden und Gewerkschaften. Es spricht sich für eine Neustrukturierung der kinder- und familienbezogenen Leistungen aus.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Der Handelsblatt Expertencall

Mehr zu: Debatte über Armut - Alleinerziehende tragen die größte Last