Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Deutsche Rentenversicherung Einnahmen der Rentenkasse sprudeln kräftig

Durch den Lohnanstieg und der hohen Beschäftigung steigen auch die Einnahmen der Rentenversicherung. Die Einnahmen sind um 5,3 Prozent gestiegen.
Kommentieren
Nach einem Sprecher der Rentenversicherung ist die sprudelnde Rentenkasse eine Folge des Lohnanstiegs. Quelle: dpa
Deutsche Rentenversicherung

Nach einem Sprecher der Rentenversicherung ist die sprudelnde Rentenkasse eine Folge des Lohnanstiegs.

(Foto: dpa)

BerlinDie gesetzliche Rentenversicherung verzeichnet weiter sprudelnde Einnahmen. Im Januar des laufenden Jahres beliefen sie sich auf 19,4 Milliarden Euro - 5,3 Prozent mehr als noch im Januar 2018. Das geht nach Angaben der Deutschen Rentenversicherung aus deren jüngsten Zahlen hervor.

Das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Dienstag) berichtete zuerst darüber. Ein Sprecher der Rentenversicherung sagte: „Die positive Entwicklung bei den Beitragseinnahmen ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die Löhne deutlich gestiegen sind und die Beschäftigung kontinuierlich zugenommen hat.“

Die sogenannte Nachhaltigkeitsrücklage der Rentenkasse verringerte sich im Januar aber auf 38,0 Milliarden Euro. Das entspricht 1,69 Monatsausgaben der Rentenversicherung. Die Rücklage sank damit um 0,2 Prozentpunkte im Vergleich zum Januar 2018.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Deutsche Rentenversicherung: Einnahmen der Rentenkasse sprudeln kräftig"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.