Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Nachdem die Ratingagentur Moody's den Ausblick für die deutsche Bonität auf negativ abgestuft hat, äußert nun Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble Kritik. Er erwartet keine steigenden Zinsen durch die Entscheidung.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Der Euroholic ist nicht nur hochgradig beratungsresistent, sondern ignoriert auch die Macht-Grundlagen der Rating-Agenturen.

    Timothy Geithner könnte am Montag beim Nordsee-Krabben-Essen auf Sylt diesbezüglich Nachhilfe geben.

    Alternativ könnte er auch diese beiden Aufsätze studieren:

    'rating' hat nichts mit raten zu tun (!)
    http://www.fortunanetz.de/kbeobacht/2012/Januar/Jan16.php

    Brauchst du Zeit, drucke Geld!
    http://www.fortunanetz.de/kbeobacht/2012/Januar/Jan22.php

  • So, so keine steigende Zinsen erwartet Schäuble und bestätigt damit die Aussichtslosigkeit eine eigene Vorsorge für das Alter zu treffen.
    So eine bürgerfremde Regierung, die immer mehr mit ihren juristischen, "Volldanebengesetzen", in Karlsruhe landet gab es zu keiner Zeit in Deutschland. Die Menschen brauchen, allerdings nicht die Pensionäre, eine Möglichkeit, bei diesen Rentenhöhen ihre Lebensabend aus eigener Kraft zu verbessern. Unfähigkeit zeigt ein Blick auf diese sozialistische Merkel CDU, die immer noch von geblendeten Wählern dummerweise Beifall findet

  • Das Problem ist das deutsche Volk. Die Bürger tun so als
    wären sie in einem Film der sie garnichts angeht .
    Sie glauben ,daß Merkel u. Rolli eine gute Politik
    machen .

    Angeblich sind ja die Umfagewerte für diese Versager auf
    Spitzenposition,aber die Zahlen wurden alle getürkt von den
    staatlichen Medien(TV usw.).

    Merkel gibt jetzt die Zustimmung für Eurobonds durch die
    Hintertür durch den Kauf von Staatsanleihen in massiver
    Form durch die EZB.

    Das deutsche Volk war schon immer ein Versagervolk ,alles
    andere ist wichtiger .Urlaub,Feiern,Komasaufen,Fußball usw.

    Bei den Wahlen setzt man natürlich auf die richtige Partei
    u. macht das Kreuz dann doch an der falschen Stelle .

    Muß hier erst wieder ein Diktator kommen ,damit das
    Schlafvolk wach wird (Z.B. Hitler 2 ).

  • +++Beitrag von der Redaktion gelöscht+++

  • Sybille

    Ihre bösartigen Unterstellungen kommen doch aus der
    untersten Schublade .
    Sie sind wohl auch einer der Deutschen ,die nicht die
    Realität ertragen können.
    Im Übrigen sind sie mir viel zu primitiv .Geh lieber
    arbeiten dann kommt man nicht auf diese perversen
    Gedanken . Armleuchter !

  • +++Beitrag von der Redaktion gelöscht+++

  • +++Beitrag von der Redaktion gelöscht+++

  • Entschuldige, Handelsblatt - habe soeben festgestellt, dass drezeit offenbar automatisch freigegeben wird.

    Ich möchte darauf aufmerksam machen, dass es von einer bestimmten Seite betriebene Masche ist, Foren- und Kommentarstränge zu Informationsgräbern zu machen, indem hirnlose Beiträge so gepostet werden, dass sie alles andere überdecken.

  • Hey Buba,

    blök blök, blök
    und
    anschliessend Händewaschen nicht vergessen, du kleines Ferkel. Frage noch, machst du es mit oder ohne Vorlage?

  • Zu kritisieren ist sein gute Recht. Die Kritik von Moody's ist aber berechtigt und Schäuble sollte sich die doch mal genauer ansehen. Deutschland ist zwar wirtschaftlich (noch) gut aufgestellt, aber die Zeit des Absturzes kommt näher und das schneller als mancher glaubt. Schäuble wird es dann so machen wie sein ruhmreicher Vorvorgänger Eichel (SPD) und alle Schuld von sich weisen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%