Die deutschen Autohersteller sind nun doch bereit, die Kosten für Hardware-Nachrüstungen bei älteren Dieselfahrzeugen bis zu 3000 Euro zu tragen – unter bestimmten Bedingungen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Höchstwahrscheinlich wäre das Thema Diesel-Abgase längst von der Tagesordnung,
    wenn nicht von allen Seiten gebetsmühlenartig von den Autoherstellung die mehr oder
    weniger volle Kostenübernahme für alle technischen Massnahmen gefordert würde.
    Herr Scheuer hat im ZDF-Interview mit Frau Slomka zu Recht darauf hingewiwsen,
    dass die Schummelei und die Einhaltung max. Stickoxid-Grenzwerte zwei paar Schuhe
    sind. Bei der Einführung des Katalysators und des Diesel-Rußfilters hat m.E. auch niemand
    die Autofirmen in Anspruch genommen: Staat und Autofahrer haben gemeinsam die
    Kosten übernommen. Insofern sollte das Angebot der Autohersteller über eine Kosten-
    Beteiligung angenommen, letztere aber schnellstens für die Konzeption technischer
    Nachrüst-Sätze für einzelne Auto-Typen verpflichtet werden incl. Kosten-Ermittlung.
    Dann kann jeder Autobesitzer selbst rechnen und entscheiden, ob sich das Nachrüsten
    seines Mobils noch lohnt oder er lieber das Prämium-Angebot bei Neukauf annimmt.

  • BRUTAL - wie der Scheuer auf illegalem Weg die deutsche Automobilindustrie mit dem Nasenring durch die Manege zerrt:
    Alte Diesel werden verschrottet - wo ist da Umweltschutz?
    Die alte WHO - Richtlinie aus einer uralten zweifelhaften Studie von 40 Mikrogramm NOx wird nicht eingehalten, weil an zweifelhaften Messstationen gemessen wird.
    Ein aussagekräftige US-Studie, die US Grenzwerte von 103 Mikrogramm NOx verargumentiert, wird ignoriert.
    SCHWACH HERR SCHEUER, SIE SIND ALS VERKEHRSMINISTER NICHT GEEIGNET.

    WO IST EIN HAUCH VON KOMPETENZ IN DER POLITIK?

  • Und was ist mit exportieren Fahrzeuge??

  • Ich hoffe Herr Scheuer verpflichtet die ausländischen Hersteller auch noch, sonst könnte man doch von einen Wettbewerbsnachteil für die deutsche Automobilindustrie sprechen (was ja wohl nicht gewollt ist ???) . Denke nicht, das die anderen Diesel schadstoffärmer unterwegs sind.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%