Digitalisierung im Gesundheitswesen Neustart für die Gesundheitskarte

Die elektronische Gesundheitskarte steckt im Umsetzungsstau. Sollte das Projekt scheitern, wäre der Weg für Google und Co. frei. Deshalb soll Gesundheitsminister Hermann Gröhe jetzt Tempo machen.
Die Datenerfassung klappt bereits, es hakt an anderen Stellen. Quelle: plainpicture/Hero Images
Diagnose per Tablet

Die Datenerfassung klappt bereits, es hakt an anderen Stellen.

(Foto: plainpicture/Hero Images)

BerlinAnders als bei den Sondierungen zur Großen Koalition hat bei den Jamaika-Verhandlungen das Thema Digitalisierung eine große Rolle gespielt. Grüne und Union haben dabei auch beim leidigen Thema E-Health (Datenverarbeitung im Gesundheitssektor) und elektronische Gesundheitskarte etliche Gemeinsamkeiten entdeckt. Es ist damit so etwas wie ein Spin-off der Jamaika-Verhandlungen, was die Bundestagsfraktion der Grünen jetzt auf den Weg gebracht hat.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Digitalisierung im Gesundheitswesen - Neustart für die Gesundheitskarte

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%