DIW-Studie Der Mythos von den verarmten freiberuflichen IT-Experten im Alter

Die GroKo hat ihre Rentenpläne auch mit Verweis auf angeblich arme IT-Experten begründet. Doch die meisten sorgen längst vor, wie eine Studie belegt.
Viele Selbstständige zahlen freiwillig in die Rentenversicherung ein und sparen außerdem fürs Alter. Quelle: Imago/Westend61
IT-Experte bei der Arbeit

Viele Selbstständige zahlen freiwillig in die Rentenversicherung ein und sparen außerdem fürs Alter.

(Foto: Imago/Westend61)

BerlinAusgebeutet und schlecht bezahlt. So lautet das weit verbreitete Vorurteil, wenn es um Soloselbstständige geht. Politiker der Großen Koalition haben dabei auch immer wieder auf die IT-Branche verwiesen. Crowdworker in prekären Verhältnissen waren eine Begründung dafür, eine Rentenversicherungspflicht in den Koalitionsvertrag zu schreiben.

Doch ist die Lage tatsächlich so dramatisch? Allensbach hat gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung erstmals versucht, herauszufinden, wie es den rund 100 000 freiberuflichen IT-Experten wirklich geht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: DIW-Studie - Der Mythos von den verarmten freiberuflichen IT-Experten im Alter

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%