Drei Millionen ohne Job Nur geringer Anstieg der Arbeitslosenzahlen

Noch hält der deutsche Arbeitsmarkt allen Finanzkrisen stand. Zwar sind im Januar mehr als drei Millionen Menschen arbeitslos, doch die Lage bleibt entspannt. Die Zeiten des großen Stellenaufbaus sind allerdings vorbei.
Update: 31.01.2012 - 10:47 Uhr 28 Kommentare

Mehr Menschen arbeitslos

NürnbergDie Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist am Jahresanfang wieder über die Marke von drei Millionen gestiegen. Die Zunahme fiel aber geringer aus als für den Januar üblich. Bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) waren 3,082 Millionen Erwerbslose registriert, wie die Behörde am Dienstag in Nürnberg mitteilte. Dies seien 302.000 mehr gewesen als im Dezember, aber 264.000 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote habe im Monatsvergleich um 0,7 Prozentpunkte auf 7,3 Prozent zugelegt.

„Der aktuelle Anstieg der Arbeitslosigkeit hat rein jahreszeitliche Gründe“, sagte BA-Vorstandschef Frank-Jürgen Weise in Nürnberg. Die Zunahme sei geringer als in den Vorjahren. Unter Herausrechnung der saisonalen Schwankungen fiel die Erwerbslosenzahl im Monatsvergleich um 34.000. Verglichen mit dem Vorjahresmonat ergab sich bei der Arbeitslosenzahl ein Minus von 264.000.

„Die Zahlen sind deutlich günstiger als erwartet. Diese Daten spiegeln wider, dass die Binnennachfrage recht stabil ist. Für den Arbeitsmarkt rechnen wir bei einer derzeit stagnierenden Wirtschaft mit einer Seitwärtsbewegung. Der kräftige Abbau der Arbeitslosigkeit gehört der Vergangenheit an", sagt Uwe Angenendt, Volkswirt der BHF Bank zu den Zahlen. Sein Kollege Jörg Zeuner von der VP Bank gibt ihm recht: „Die Auftragsbücher füllen sich deutlich langsamer, und die Vorlaufindikatoren hinterlassen ein gemischtes Bild. Am Arbeitsmarkt geht die langsame Entspannung aber unvermindert weiter. Die Arbeitslosenrate verharrt auf dem tiefsten Niveau seit der Wiedervereinigung. Der Abschwung in Europa wird aber auch Deutschlands Arbeitsmarkt bald erreichen. Die nachlassende Auslandsnachfrage, aber auch die Zurückhaltung im Inland wird sich zunehmend in den Arbeitsmarktzahlen niederschlagen.

  • rtr
  • dapd
Startseite

28 Kommentare zu "Drei Millionen ohne Job: Nur geringer Anstieg der Arbeitslosenzahlen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Was für Fakten wollen Sie denn noch?
    Lesen Sie doch den Beitrag ein bißchen höher. Da stehen schon jede Menge Fakten.
    Diese verlogenen Arbeitslosenzahlen kann ich nicht mehr hören
    Das ist Volksberuhigung ud Göppels-Propaganda

  • Ich bin nur ein Lamm, im Vergleich zum Wolf … Wulff oder Wülff, wie wir ihn mit einem Augenzwinkern in der Türkei nennen. Den mtl. Beitrag, den ich zulasten der deutschen Bevölkerung entnehme und auf den ich auch in Zukunft nicht verzichten werde, ist viel zu bescheiden, um damit Aufsehen zu erregen. Was ich nicht bekomme, wird an anderer Stelle in Deutschland aus dem Fenster geworfen oder bis zum Lebensende an irgendwelche Politiker im vorzeitigen Ruhestand ausbezahlt. Anstand, Bescheidenheit und Moral? Drei Worte ohne Kaufkraft. Ein schönes Leben ist dagegen teuer. ;-)

    Yalancinin hafizasi kuvvetli olmali.
    (= Der Lügner braucht ein gutes Gedächtnis).

  • @ Hardie67
    Klingt nach Weltuntergang .
    Vielleicht reicht es wenn wir alle Schlupflöcher für "Sozialparasiten " schließen , dazu ist es unumgänglich das H4 System einzustellen !
    Wer nach dem Gleichbehandlungsgrundsatz Geldmittel an Sozial bedürftige verteilt , schafft automatisch diese Möglichkeit wie oben beschrieben ,das Sozialsystem zu missbrauchen !
    Nur die Einstellung dieser H4 Leistungen schafft (wenn sie so wollen ) Gerechtigkeit .

  • @www.steuerembargo.co.de

    bis jetzt habe ich von Ihnen nicht ein einziges Argument gelesen... bisher immer nur Behauptungen und Vermutungen, aber ein fundiertes, mit Wissen untermauertes ARGUMENT war nicht dabei.

    Solche Kommentare nehme ich schon aus Prinzip nicht ernst. Da fehlt es offensichtlich an Horizont.

    Oder können Sie mir erklären, auf welchem Fakt Ihre Vermutung begründet ist, der Spiegel würde mit dem Staat gemeinsame Sache machen???

  • Der Sturz des gesamten Systems ist letztlich dem Egoismus jedes Einzelnen geschuldet. Und das geht durch alle Schichten. Das menschliche Individuum ist leider über Jahrtausende so geworden bzw. dazu gemacht worden. Freuen wir uns also auf den baldigen Neuanfang, in dem statt "Gegeneinander" ein "Miteinander" herrscht. Es dürfte die letzte Chance für die menschliche Rasse sein....

  • Leider korrekt.

    Ändert aber nichts an der Tatsache, dass solche Leute in den Knast gehören (aber nicht in einen deutschen, das wär' ja noch schöner...und teurer)

    Mir will einfach nicht in den Kopf, wie man derartige Vorstellungen haben kann und wie egal einem andere Menschen sein können...schließlich können wir hier nichts für derart schlecht ausgearbeitete Gesetze/deren Umsetzung.

  • Prinzipiell ziemlich mies, was Acun da abzieht. Aber seien wir doch mal ehrlich: Wenn der deutsche Staat derart unfähig und dämlich ist, diese Dinge zu unterbinden, dann ist es dieser dumpfe Staatsapparat letztlich sogar selbst schuld. Und unsere eigenen Politfressen machen es Menschen wie Acun doch auch noch vor. Muss man sich da wirklich wundern ???

  • Herzlichen Glückwunsch!
    Damit hast du dich gerade zum so ziemlich größten Ar****, den ich kenne geoutet.

    Bei derartigen Kommentare wünscht man sich doch die technischen Möglichkeiten, sich ins HB einzuhacken und den Ursprungs-PC ausfindig zu machen, einfach nur um dorthin zu fahren und demjenigen mal so richtig ...ich verkneif' mir mal den Rest...

    Auf Kosten von deutschen Steuerzahlern leben und auch noch stolz drauf sein...na herzlichen Glückwunsch...wie kann man da noch morgens in den Spiegel schauen?

  • Ich nehme solche Statistiken nicht ernst.

    In den Akten in Deutschland werde ich seit vielen Jahren wie folgt geführt:
    - Deutscher Staatsangehöriger
    - Akademiker mit Migrationshintergrund
    - erwerbslos
    - unverheiratet
    - mittellos
    - ohne Perspektiven in Deutschland
    - Leistungsbezieher von ALG II

    Und die Wirklichkeit?

    Ich lebe und arbeite seit Jahren in der Türkei und das sieht wie folgt aus:
    - Deutscher Staatsangehöriger
    - Akademiker mit Festanstellung im Familienbetrieb
    - verheiratet, 2 Kinder
    - etwas vermögend
    - tolle Perspektiven für die Zukunft
    - mit regelmäßigen Geldgeschenken vom deutschen Staat

    Hauptsache, die deutsche Behörde zahlt jeden Monat pünktlich ihr Geld auf mein deutsches Konto und erwartet dafür zweimal im Jahr eine Inszenierung vor Ort. Meine Geschwister machen es auch so. Warum nicht? Alles, was man für eine Existenz als Aktenzeichen mitbringen muss, ist ein deutscher Personalausweis und der Nachweis, dass man irgendwo in Deutschland amtlich mit Wohnsitz gemeldet und versichert ist. Alles andere ist denen im Jobcenter völlig egal.

    Ich liebe diese Statistiken! Nach der Einladung vom Jobcenter geht es wieder zum Flughafen, Richtung Heimat. Danke vielmals!

    Schöne Grüße aus Antalya :-)

    Deutschland - Yararlı bir kaynağa benziyor ;-)

  • Energie Eliten haben sie sich mit dem abschalten Deutscher Kernkraftwerke selber geschaffen !
    Das ich einer davon bin , darf ich ihnen auf Grund meiner Lebensumstände, meines Aufenthalts in Deutschland (ich bin kein(e) Deutsche(r) versichern !!!
    Ich Informiere mich natürlich bei den Öffentlich rechtlichen Deutschen Medien und darüber hinaus bei Internationalen online angebotenen Nachrichtendiensten.
    "Bild" gehört bis heute nicht dazu !
    So, nun haben sie ihren auftritt gehabt , geh wieder spielen .

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%