Durchgestandene AffärenWelche Politiker das größte Sitzfleisch haben

Schon mehrfach haben Politiker nach Affären erfolgreich auf den Zeitfaktor gesetzt und sind trotz Rücktrittsforderungen im Amt geblieben. Wir zeigen die Politiker mit dem größten Sitzfleisch.

  • 2

    2 Kommentare zu "Durchgestandene Affären: Welche Politiker das größte Sitzfleisch haben"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • In echten Rechtsstaten wären Kohl und Koch zu Beugehaft und zu Haftstrafen verurteilt worden.

    • Ich bin zwar kein SPD Wähler muß in diesem Punkt Herrn Gabriel absolut zustimmen. Wulff hat in kürzester Zeit das Amt des BP wahrlich zu einer Lachnummer werden lassen. Was wurde eigentlich bisher von Wulff als große Rede an die Bürger gehalten? Da kann ich nichts finden. Eine ''Ruckrede'' wie seinerzeit von Roman Herzog oder auch Ansprachen von Richard v. Weizäcker oder selbst diverse Reden von Horst Köhler z. B. bezüglich der Aufgaben der Banken vermisse ich von Wulff. Das einzige was bei mir hängengeblieben ist, sind die kläglichen Erklärungsversuche sein Tun und Handeln zu verteidigen. A ja da war auch noch die Rede mit der Feststellung das der Islam zu Deutschland gehört. Aufgrund meiner Geschichtskenntnis über Europa bleibt diese Feststellung für mich zwar schwer nachvollziehbar, denn ich will z.B. nicht die Einführung der Scharia wie unlängst von einem hessischem Politiker gefordert sondern ziehe die deutsche Gerichtsbarkeit in unserem Land eindeutig vor. Mal sehen, wann die nächsten Erklärungsversuche von Wulff zu seinen Affairen kommen. Durch sein Verhalten leidet das Ansehen der Politiker aller Parteien. Schade, denn nicht alle Politiker handeln wie unser Staatsoberhaupt. Aber das ist eben gelebte EU Politik.(Berlussconi, Papandreo, oder auch die zahlreichen Maßnahmen zur Rettung des EURO in Bezug auf Griechenland) Wir leben in einem Tollhaus. Arme Kinder. Wer soll den ganzen Wahnsinn mal zahlen?

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%