EEG-Reform Kauder rechnet mit steigenden Strompreisen

Unionsfraktionschef Volker Kauder glaubt, dass die Strompreise weiter steigen werden – trotz der geplanten EEG-Reform. „Wir können nur den Anstieg begrenzen.“
9 Kommentare
Volker Kauder: „Wir müssen ehrlich sein und sagen: Für die privaten Haushalte in Deutschland wird der Strom nicht billiger und für die Wirtschaft im Schnitt auch nicht.“ Quelle: dpa

Volker Kauder: „Wir müssen ehrlich sein und sagen: Für die privaten Haushalte in Deutschland wird der Strom nicht billiger und für die Wirtschaft im Schnitt auch nicht.“

(Foto: dpa)

BerlinTrotz der geplanten Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes rechnet der Vorsitzende der Unionsfraktion, Volker Kauder, mit weiter steigenden Strompreisen. „Wir müssen ehrlich sein und sagen: Für die privaten Haushalte in Deutschland wird der Strom nicht billiger und für die Wirtschaft im Schnitt auch nicht“, sagte Kauder in einem Interview mit dem Handelsblatt (Mittwochausgabe). „Wir können nur den Anstieg begrenzen.“

Daneben müsse die Koalition dafür sorgen, dass „auch die energieintensive Industrie in Deutschland weiter eine Heimat hat“. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hätten in den Verhandlungen mit Brüssel über die Industriestrom-Rabatte „viel erreicht“, so Kauder.

  • dhs
Startseite

9 Kommentare zu "EEG-Reform: Kauder rechnet mit steigenden Strompreisen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • "....rechnet mit steigenden Strompreisen"

    Da bin ich mir sicher !

    "Wir können nur den Anstieg begrenzen.“"

    Das bezweifle ich, die Kompetenzleere und der kranke Lobbyismus bleiben uns noch mindestens bis 2017 erhalten !

    Ich hoffe, die verbliebenen Wähler wachen endlich auf !

  • Ja, wir sollten eine Petition an die Kanzlerin starten, die unfähigen Politiker aus ihren Ämtern zu entfernen und fortan der SPD mit Kompetenz auf Augenhöhe begegnen zu wollen.

    Das ist ja gar nichts, was da von CDU kommt! Die scheinen sich ja schon alle auf ihre Pension vorbereiten zu wollen. Das ist aktive Arbeitsverweigerung.

    Was Herrn Kauder angeht, den möchte ich in Schutz nehmen. Der war schon immer so. Von dem konnte und kann man nicht mehr erwarten. Dumm ist nur, dass die Medien ihm immer noch Gelegenheit geben, dummes Zeug von sich zu geben. Für solche Politiker ist jedes Handeln alternativlos.

  • Klartext: Die Bürger sollen noch mehr bezahlen. Der Beschluss ist schon gefasst! Wann erhalte ich endlich eine Diäten/einkommenserhöhung, wie die Politiker sie sich laufend nehmen?

  • Zitat : Kauder rechnet

    - das kann doch der gar nicht ! Er kann nur labern !

  • Dissident
    Völlig richtig
    Die CDU ist mittlerweile eine SED Nr. 2
    Der deutsche Bürger kommt gar nicht mehr vor.
    Und Demokratie ist ein Fremdwort für die vermerkelte CDU
    Mein Gott, wo sind wir 25 Jahre nach der Wende gelandet?

  • Das sind alles Betrüger! Abgaben auf jeden Irrsinn, Stromsteuer und Mehrwertsteuer obendrauf! Das kann man nicht ändern, Herr Kauder? Für wie blöd halten Sie die privaten Bürger? Die ganze Energiewende ist reine und unbezahlbare Planwirtschaft, veranstaltet von unfähigen Parteien und Politikern. Wo ist die deutsche Marktwirtschaft eigentlich geblieben? Merkel hat sie wohl mit DDR-Methoden abgeschafft. Bürger, wählt endlich andere Parteien! Es gibt sie!

  • Eine Bankrotterklärung von Kauder; die CDU regiert gegen den Bürger, insbesondere Geringverdiener, Studenten, Rentner, obwohl man bei der brummenden Wirtschaft, die EEG-Umlage aussetzen kann; am Wahltag kommt die Quittung.

    Mit der Kampagne um die "Eurohasser" will Kauder vom eigenen Unvermögen der CDU ablenken, da er dem Bürger keine Perspektive geben kann.

  • Kauder, die geballte Kompetenz. Auf in die EUSSR. Mit Kauder klappt das. Die CDU ist mittlerweile in einem Ausmaß verkommen und gegen das Volk - widerlich!

  • Kauder rechnet mit steigenden Strompreisen!
    Der Grund liegt auf der Hand, nämlich das Versagen eben dieser Politiker.
    Dem Bürger sollte die Möglichkeit gegeben werden, unfähige Politiker sofort zu entlassen, der Rest würde sich überlegen, gegen den Souverän zu regieren und Gesetze zu erlassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%