Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Einfluss auf die Finanzpolitik Berlin will sich Posten des OECD-Chefökonomen sichern

Deutschland versucht, einen seiner Kandidaten als OECD-Chefvolkswirt zu installieren. Prominente Bewerber kommen aus dem Finanz- und Wirtschaftsministerium.
Catherine Mann verlässt die OECD und Deutschland bietet mehrere Kandidaten für den Posten des Chefökonomen an. Quelle: AFP
Nachfolger gesucht

Catherine Mann verlässt die OECD und Deutschland bietet mehrere Kandidaten für den Posten des Chefökonomen an.

(Foto: AFP)

BerlinCatherine Mann und Ludger Schuknecht hatten in den vergangenen Jahren so manchen Konflikt auszutragen. Mann war vier Jahre Chefökonomin der Industrieländerorganisation OECD, bevor sie im Februar zur Citi-Bank wechselte. Die US-Amerikanerin gilt selbst nach angelsächsischen Maßstäben als keynesianische Ökonomin.

Schuknecht ist seit 2011 Leiter der Grundsatzabteilung im Bundesfinanzministerium. Er steht auch nach deutschen Maßstäben für eine ordnungspolitische Geradlinigkeit. Kein Wunder also, dass Mann und Schuknecht in den vergangenen Jahren selten einer Meinung waren, wenn bei internationalen Treffen etwa über schuldenfinanzierte Konjunkturprogramme debattiert wurde.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Brexit 2019