Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Einsatz von Wasserwerfern geplant Polizei-Großaufgebot für Dresdner Gedenkveranstaltungen

Ein Großaufgebot der Polizei aus mindestens fünf Bundesländern soll an diesem Sonntag die Gedenkveranstaltungen zur Zerstörung Dresdens im Zweiten Weltkrieg absichern.

HB DRESDEN. Insgesamt werden dabei bis zu 90 000 Menschen erwartet. Rechtsextreme und Linksautonome haben Aufmärsche und Kundgebungen angemeldet. Details des Einsatzes wollten Stadt und Polizei am Freitag in Dresden nicht bekannt gegeben. Die Polizei werde alle Technik aufbieten, die ihr zur Verfügung stehe, darunter Wasserwerfer.

Startseite