Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Erneuerbare Energie Ökostrom-Anteil in Deutschland steigt auf Rekordwert

Erneuerbare Energiequellen aus Wind oder Sonne haben den Kohlestrom abgehängt. Der Ausbau der Windkraft an Land jedoch lahmt weiterhin.
25.10.2019 - 04:59 Uhr 1 Kommentar
Erneuerbare Energien haben den Kohlestrom abgehängt. Quelle: dpa
Erneuerbare Energie

Erneuerbare Energien haben den Kohlestrom abgehängt.

(Foto: dpa)

Berlin Der Ökostrom-Anteil in Deutschland ist in den ersten neun Monaten dieses Jahres auf einen Rekordwert gestiegen – die erneuerbaren Energien haben Kohlestrom abgehängt. Nach Branchenangaben deckten erneuerbare Energiequellen aus Wind oder Sonne zusammen 42,9 Prozent des Bruttostromverbrauchs in Deutschland. Das ist ein Plus von fast fünf Prozentpunkten zum Vorjahreszeitraum.

Zu diesem Ergebnis kommen das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in einer ersten Auswertung. Demnach erreichten die erneuerbaren Energien im März wegen des sehr starken Windaufkommens gar einen Anteil von 52 Prozent.

In den ersten drei Quartalen wurden den Angaben zufolge insgesamt rund 183 Milliarden Kilowattstunden Strom aus Sonne, Wind und anderen erneuerbaren Quellen erzeugt. Damit lagen die Erneuerbaren fast 50 Prozent über der Stromerzeugung aus Braun- und Steinkohle, die insgesamt rund 125 Milliarden Kilowattstunden beitrugen. Im Vorjahreszeitraum lagen der Anteil der Erneuerbaren und jener der Kohle laut BDEW und ZSW noch fast gleichauf.

Die Bundesregierung hat das Ziel, 2030 einen Anteil aus erneuerbaren Energien von 65 Prozent zu erreichen. Jedoch ist gerade der Ausbau der Windkraft an Land ins Stocken geraten. Hauptgründe sind lange Genehmigungsverfahren, zu wenig ausgewiesene Flächen und viele Klagen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Der BDEW-Hauptgeschäftsführer Stefan Kapferer sagte, die Rekordzahlen beim Öko-Stromanteil stünden im Kontrast zur dramatischen Situation beim Ausbau der Windenergie. „Aufgrund fehlender Flächen und immer restriktiverer Abstandsregelungen rutschen wir in eine regelrechte Rezession. Wenn die Politik nicht endlich die Bremsen für den Ausbau der Windanlagen lockert, werden wir das 65 Prozent-Ziel krachend verfehlen.“ Frithjof Staiß, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des ZSW, forderte einen schnelleren Zubau der Photovoltaik.

    Mehr: Bei der Energiewende sind die Inseln vor Schottland weit vorn. Windräder liefern mehr Energie als notwendig – das fördert innovative Ansätze.

    • dpa
    Startseite
    1 Kommentar zu "Erneuerbare Energie: Ökostrom-Anteil in Deutschland steigt auf Rekordwert"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Deutschland gilt weltweit als Vorbild für die Bevölkerung. Wind-, Wasser- und Solarenergie sind die Zukunft. Aber Windräder zerstören auch die Natur und unser Ökosystem für Vögel usw. Und die Lärmquelle ist ebenso belastend. Wir können nicht überall Windparks bauen. Es gibt neueste Technologien die beseer emissionsfreie Energie nutzen. Ich bin überzeugt diese hier wird uns weiterbringen: die Nutzung von kosmischer Strahlung mit emissionsfreier Neutrino-Energy wird unser neues Welt Energie Potential bedienen, 24h und 365Tage im Jahr kostenfrei steht Energie zur Verfügung steht. Es geht um dezentrale, mobile Haushaltsenergie und unendliche Reichweite in der Elektromobilität. Die Politik muss endlich Steuern, damit die Wirtschaft Rudern kann. Die Berliner Neutrino-Energy Group bietet Patente und Lizenzen zur Nutzung von Neutrino Energy. Die Neutrinovoltaic wird die Photovoltaic ergänzen und ablösen. Es braucht jetzt nicht nur im Karlsruher Institut für Technologie Interesse - die Politik und die Industrie muss Umrüsten auf eine Zukunft ohne Grosskraftwerke, ohne Kabel und Steckdose- das kommt und wird unser Leben einfacher machen. Aber wir müssen uns diesen Möglichkeiten jetzt öffnen und uns von alten Strukturen trennen. Das muss in die Öffentlichkeit, um die Chance jetzt zu nutzen. Windparks alleine wären eine fatale Fehlinvestition. Deutschland kann das besser!

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%