Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Erneuerbare Energien Koalition scheitert mit Einigungsversuch bei Abstand für Windräder

Die Abstandsregeln für Windräder bleiben weiter ein Diskussionspunkt der großen Koalition. Eine Einigung gilt wegen der schwierigen rechtlichen Details als unwahrscheinlich.
12.03.2020 - 00:18 Uhr Kommentieren

Windräder: Koalition scheitert mit Einigung bei Abstandsregelung

Berlin Die große Koalition ist am Mittwochabend mit dem Versuch gescheitert, sich auf Abstandsregeln für Windräder zu einigen. Auch ein erneutes Gespräch zwischen den Fachleuten von CDU, CSU und SPD habe keine Einigung gebracht, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters am Abend aus Koalitionskreisen.

Die Union warf der SPD vor, sie wolle den im Koalitionsausschuss erzielten Kompromiss ändern, der einen Abstand von mindestens 1000 Metern zwischen einer Windenergieanlage und bewohnten Gebäuden vorsieht. Die Länder hätten danach eine Opt-Out-Option, das heißt, es stünde ihnen frei, diese Regelungen zu übernehmen.

In der SPD pocht man darauf, dass das Ziel eines Anteils von 65 Prozent von erneuerbarem Strom am Verbrauch 2030 erreicht werden soll. Derzeit werden aber kaum Windräder an Land gebaut, da die Projekte nur wenig Akzeptanz bei Anwohnern haben und durch Klagen verzögert oder gestoppt werden. Die Festschreibung einer 1000-Meter-Regel wird als zusätzliche Hürde angesehen.

Es sei wahrscheinlich, dass sich Kanzlerin Angela Merkel nun mit den Ministerpräsidenten bei dem Treffen am Donnerstag über das Thema unterhalten werde, hieß es. Eine Einigung gilt aber wegen der schwierigen rechtlichen Details als unwahrscheinlich.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Nachdem die Fraktionschefs vergangene Woche keine Verständigung erzielen konnten, hatte der Koalitionsausschuss am Sonntagabend erneut den Auftrag erteilt, eine Einigung vor dem Treffen mit den Ministerpräsidenten zu versuchen.

    Mehr: Lesen Sie hier, warum die Windenergie ganz andere Probleme hat als die 1000-Meter-Abstandsregel.

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Erneuerbare Energien - Koalition scheitert mit Einigungsversuch bei Abstand für Windräder
    0 Kommentare zu "Erneuerbare Energien: Koalition scheitert mit Einigungsversuch bei Abstand für Windräder"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%