Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

EU-Effizienz-Richtline Ist Rösler ein „Minister für Energieverschwendung“?

Seite 2 von 3:
Kuhn kritisiert Rösler scharf

Grünen-Fraktionsvize Fritz Kuhn übte am Mittwoch scharfe Kritik an Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP). „Rösler führt die Energiewende ad absurdum. Er hat gar nicht verstanden, was der Atomausstieg energiepolitisch bedeutet", sagte Kuhn dem Handelsblatt.

Der Grünen-Politiker nimmt Anstoß an einem internen Papier aus dem Bundeswirtschaftsministerium, in dem empfohlen wird, den Vorschlag der EU-Kommission für eine Effizienz-Richtlinie an entscheidenden Stellen zu ändern. So heißt es in dem Papier, die verbindliche Festlegung von Einsparungen bei Energielieferungen in Höhe von jährlich 1,5 Prozent müsse ersatzlos gestrichen werden. Auch eine Verpflichtung, jährlich drei Prozent der öffentlichen Gebäude energetisch zu sanieren, lehnt das Ministerium ab.

„Die Stellungnahme des Wirtschaftsministeriums fordert faktisch den Stillstand bei Effizienz und Gebäudesanierung", sagte Kuhn. Rösler verhindere dringend notwendige Investitionen in die Energiewende und vergesse, dass Energieeffizienz Arbeitsplätze schaffe. „Wenn sich Rösler durchsetzt, ist die Effizienzrichtlinie das Papier nicht wert, auf dem sie steht", sagte Kuhn der Zeitung.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Auch Röttgen und Oettinger wollen mehr Energie sparen
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: EU-Effizienz-Richtline - Ist Rösler ein „Minister für Energieverschwendung“?

3 Kommentare zu "EU-Effizienz-Richtline: Ist Rösler ein „Minister für Energieverschwendung“?"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Rösler, die Sternschnuppe *lach* Ein kurzes helles Leuchten am nächtlichen Himmel und dann schon wieder verglüht. Hätte er mal lieber Astronomie studiert :-)

  • Nein, man will ihn wegekeln, WEIL er FDP ist, und man die FDP dauerhaft aus dem Bundestag raushaben möchte. Es ist wie bei Guttenberg. Man kan ihn sonst ncihts anhaben, also sucht man im Dreck, denn Leichen hat JEDER im Keller. Und ausgerechnet Fritz Kuhn soll mal vor seiner eigenen Haustür kehren. Denn was der Atomausstieg bedeutet hat er selber nciht verstanden. Da ging es ja auch nur um Ideologie und nicht um die Katastrophe von Fukujima

  • Fact ist, man will ihn beseitigen, weil er den Rauschschmiss von Griechenland befürwortet.

    Angela
    oh Angela
    du verräst das Volk, was dich gewählt hat