Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ex-Verteidigungsministerin Von der Leyen mit Großem Zapfenstreich verabschiedet

Die frühere Bundesverteidigungsministerin und gewählte EU-Kommissionspräsidentin wird mit dem höchsten militärischen Zeremoniell der deutschen Streitkräfte verabschiedet.
Kommentieren

Großer Zapfenstreich für Ursula von der Leyen

Berlin Die Bundeswehr hat Ursula von der Leyen mit einem Großen Zapfenstreich aus dem Amt der Verteidigungsministerin verabschiedet. Das höchste militärische Zeremoniell der deutschen Streitkräfte begann am Donnerstagabend im Bendlerblock in Berlin. Es folgt einer festgelegten Abfolge musikalischer Elemente und militärischer Zeremonie mit Fackelträgern. Das Verteidigungsministerium hat inzwischen CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer übernommen.

Von der Leyen (CDU) wechselt nach Brüssel. Die künftige EU-Kommissionspräsidentin wünschte sich vom Stabsmusikkorps der Bundeswehr „Wind of Change“ von den Scorpions. Außerdem stand auf dem Programm die von Mozart vertonte mittelalterliche Hymne „Ave Verum“ und die Europahymne „Ode an die Freude“ aus der neunten Sinfonie Ludwig van Beethovens.

Mehr: Die neue Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen stellt die Ressorts auf – und ihre Mannschaft zusammen. Es stehen einige bekannte Namen auf der Liste.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Ex-Verteidigungsministerin: Von der Leyen mit Großem Zapfenstreich verabschiedet"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote