Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ex-Wirtschaftsminister Wolfgang Clement Für die nächsten Generationen wird‘s teuer

  • Wolfgang Clement

Das Handelsblatt hat verschiedene Unternehmer, Gewerkschaftsvertreter und Wirtschaftsexperten zu ihrer Einschätzung der Sondierungsergebnisse zwischen CDU, CSU und SPD befragt.

„Die SPD wäre von Sinnen, wenn sie diese Chance nicht nutzen würde.“ Hier ein kurzer Gastbeitrag Wolfgang Clements. Quelle: dpa [M]
Ex-Bundeswirtschafts- und Arbeitsminister Wolfgang Clement

„Die SPD wäre von Sinnen, wenn sie diese Chance nicht nutzen würde.“

Hier ein kurzer Gastbeitrag Wolfgang Clements.

(Foto: dpa [M])

„Die SPD wäre von Sinnen, wenn sie diese Chance nicht nutzen würde. Ist sie aber vermutlich nicht. Denn ein Nein zu dieser Sondierung mit der Union könnte sie nur noch hartnäckigsten Realitätsverweigerern plausibel machen. Es wäre weder taktisch noch inhaltlich erklärbar.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote