Fall Anis Amri Erste Durchsuchungen bei Berliner Polizisten

Nach dem Anschlag in Berlin wurde bekannt, dass Ermittlungsakten zurückdatiert und abgemildert wurden. Möglicherweise sollte so Untätigkeit der Behörden vertuscht werden. Nun wurde das Umfeld eines Beamten durchsucht.
4 Kommentare
Ermittler gehen der Frage nach, ob der verheerende Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt hätte verhindert werden können. Quelle: dpa
Landeskriminalamt Berlin

Ermittler gehen der Frage nach, ob der verheerende Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt hätte verhindert werden können.

(Foto: dpa)

BerlinNach der mutmaßlichen Manipulation von Akten im Fall des Attentäters Anis Amri ist am Montag das Umfeld eines beschuldigten Berliner Beamten durchsucht worden. Seit Freitag seien zudem Wohnräume und Arbeitsplätze von mehreren seiner Kollegen des Landeskriminalamtes durchsucht worden, sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Montag.

Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet. Beschlagnahmt wurden Handys, Laptops und Speichermedien. Die Kollegen des Beschuldigten gelten laut Staatsanwaltschaft als Zeugen.

Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) hatte Strafanzeige gestellt, nachdem bekannt geworden war, dass Ermittlungsakten zu Amri nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche zurückdatiert und abgemildert wurden. Möglicherweise sollte so Untätigkeit der Behörden vor dem Attentat vertuscht werden. Es geht um die Frage, ob der verheerende Anschlag hätte verhindert werden können, wenn Amri wegen anderer Delikte vorher verhaftet worden wäre.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

4 Kommentare zu "Fall Anis Amri: Erste Durchsuchungen bei Berliner Polizisten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Ich weiß nicht was an meinen Beitrag nicht sachlich war, weil es keine Rückmeldung gibt, aber eines weiß ich genau. Die Polizei verliert auch in den Medien immer mehr an Rückhalt .

    Während Politiker alles, wirklich alles sagen können und alles wirklich alles abgedruckt wird von der Presse, ob wahr oder nicht, muss die Polizei immer nur schlucken. Das bedeutet auch , dass der Respekt gerade bei bestimmten Ausländern immer weniger wird, wenn die Presse die vermutlichen Lügen aus der
    Politik die den Selbstschutz dienen verbreiten. Deutsche Bürger sind nicht mehr die
    kuscheligen Abnicker , die wie früher den Uniformierten Busfahrer Respekt zeugten.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%