Finanzminister Schäuble „Stuttgart 21 wird gebaut“

Wolfgang Schäuble unterstützt den Bau des Tiefbahnhofs. Der Finanzminister sieht ein „gesamtstaatliches Interesse“ an dem Projekt und warnte die Landesregierung davor, sich ihrer Verantwortung zu entziehen.
27 Kommentare
Finanzminister Wolfgang Schäuble hält trotz Mehrkosten an Stuttgart 21 fest. Quelle: dpa

Finanzminister Wolfgang Schäuble hält trotz Mehrkosten an Stuttgart 21 fest.

(Foto: dpa)

BerlinTrotz der Kostenexplosion hält Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble am umstrittenen Bahn-Projekt Stuttgart 21 fest. „Stuttgart 21 wird gebaut“, sagte der CDU-Politiker der „Stuttgarter Zeitung“ (Samstagausgabe) laut Vorabbericht. Es gebe ein gesamtstaatliches Interesse an dem Projekt, sagte Schäuble. Der Tiefbahnhof und die Schnellbahntrasse seien von enormer Tragweite für Baden-Württemberg. Der Finanzminister hat in der internen Arbeitsgruppe der Bundesregierung großes Gewicht. Am Donnerstag hatte die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Regierungs- und Aufsichtsratskreise der Deutschen Bahn berichtet, das Milliardenprojekt werde nicht gestoppt.

Die Unsicherheit müsse jetzt schnell beseitigt werden, sagte Schäuble der Zeitung weiter. Dies könne gelingen, schließlich hätten sich alle vier Partner für den Bau ausgesprochen. Schäuble appellierte an das grün-rot regierte Land Baden-Württemberg und die Stadt Stuttgart, sich ihrer Verantwortung nicht zu entziehen. „Ich bin überzeugt: Die Streitpunkte werden geklärt werden.“

Anfang der Woche hatten Baden-Württemberg und Stuttgart erneut deutlich gemacht, sie würden sich an keinen Kosten über dem vereinbarten Rahmen von rund 4,5 Milliarden Euro beteiligen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

27 Kommentare zu "Finanzminister Schäuble: „Stuttgart 21 wird gebaut“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Wie kann man in Europa strikte Sparmaßnahmen befehlen und im eigenen Land sehenden Auges das von uns Steuerzahlern hart erarbeitete Geld so mutwillig zum Fenster rausschmeissen?!
    Bürger in BW ermittelten die Mehrkosten bereits vor Jahren und wurden dafür als Polemisierer beschimpft. Die Politiker - Merkel, Schäuble, Ramsauer und weitere - wollen sich doch nur Denkmale setzen. Bei der Fertigstellung dieses Stuttgart 21-Mißprojekts sind diese Damen und Herren bereits in (gut dotierter Pension). Bürger, wehrt Euch!

  • kann man nur zustimmen. Dochn im Moment nur ein Traum.

  • Irrsinn21
    ja, die CDU ist außer Rand und Band.
    Aber die CDU gibt es ja auch nicht mehr. Diese vermerkelte CDU wir doch der SED immer ähnlicher
    Sie bestimmen, die Bürger haben die Klappe zu halten

  • Die SPD oder Grünen sind ja auch nicht besser !

    Wir brauchen ein Bündnis gegen die Alt-Parteien. Ein "Bündnis Konservative" in Deutschland, dem DIE FREIHEIT, Partei der Vernunft, Freie Wähler, WA2013 usw beitreten. Nur so gelingt Politik gegen die Alt-Parteien in Deutschland.

    "Bündnis Konservative" !!!

  • Der Endkampf um Berlin hat begonnen, vor 70 Jahren wollte so eine Art Führer nochmals in die Offensive und seine absurden Ideen durchdrücken, Geschichte wiederholt sich in Deutschland immer wieder, gell, Herr Schäuble, gell Frau Merkel und viel Spaß in Oberhausen und der Oberlausitz mit dem gesamtdeutschen Interesse, das in Stuttgart verbuddelt wird. Ihr seid dabei. Und jetzt lese ich, dass die Bahn BW auf Milliarden veklagen will, weil die Bahn gelogen hat, fußend auf den brillianten Verträgen der Ex-CDU-Regierung. Ein Bundesland in die Pleite klagen, wegen einem Bahnhof, Merkel-Deutschland wie es lebt...

  • Vorschlag für ein neues Projekt.

    Wir legen den Frankfurter Flughafen auch unter die Erde.

    Wir fangen einfach mal mit den Kosten an. Geschätzte 50 Millionen. Dann haben wir viel Spielraum nach oben. ^^


    P.S.:
    Hoffentlich kommt nun keiner auf die Idee, das auch umzusetzen.

  • Herr Schäuble hat sich offenbar bisher nicht gut informiert.
    Deshalb hier für ihn die Möglichkeit das nachzuholen:

    http://www.wikireal.org/wiki/Stuttgart_21

    Noch Fragen, Herr Schäuble?

  • Mit der CDU unter Merkel und Schäuble wurden deutsche Interessen mit dem ESM und Fiskalpakt an das Grroßkapital und EU verscherbelt.
    Es ist kein Zufall dass Goldmann Sachs bei Merkel ein und aus geht.
    Es ist zu befürchten dass die CDU nur noch Erfüllungsgehilfe ist und keine eigenständige Politik mehr macht.
    Dazu kommt dass die Südwest CDU immer mehr im Mappus Skandal versinkt.
    Mir soll ein vernünftiger Mensch mal erklären wieso wir irrsinnige Summen zahlen sollen für einen Bahnhof der keinerlei Mehrwert für den Bürger hat, und nach EU Plänen sowieso privatisiert werden soll - zuerst soll diesen Unsinn der Bürger bezahlen, dann wird privatisiert und nach Jahren bekommen wir ein ruiniertes Schienennetz zurück.
    Wo ist der eigentlich der versprochene Tunnel in Rastatt den Grube großkotzig vor dem Reverendum versprochen hat?
    Tausende von Bahnhöfe verkommen, im Rheintal fehlen seit Jahren der Lärmschutz für die Anwohner.
    Die CDU hat verlernt verantwortungsvoll mit den Interessen der Bürger und dem Steuergeld umzugehen.
    Die CDU hat sich in Deutschland gegn die Bürger gewandt.
    Zeigen wir der CDU in der Bundestagswahl was wir von dieser abgehobenen Partei halten!
    CDU die Partei der Seilschaften und Filz in BW sieht man den ganzen Sumpf.

  • Wer bestellt zahlt! Wenn Herr Schäuble den Bahnhof in dieser Form für unverzichtbar hält, soll er ihn doch zahlen (aber aus der eigenen Tasche). Selten wurde für einen Bahnhof soviel Geld sinnlos aus dem Fenster geschmissen. Ich möchte mal wissen wie viel jeder ein- und aussteigende Fahrgast, auf die nächsten 50Jahre gerechnet, am Ende kostet oder die eingesparten Minuten der durchfahrenden Reisenden.
    Mit Politikern wie Herrn Schäuble, dem das Geld der Steuerzahler so locker sitzt, werden wir noch lange auf einen ausgeglichenen Staatshaushalt warten und die Schuldenmacherei oder die übermäßige Belastung der Steuerzahler wird nie ein Ende nehmen.
    Schade, dass mit keiner Partei wirklich Besserung in Sicht ist. Sonst könnten die Bürger ja bei der nächsten Wahl Eisenbahner spielen und die Weichen einfach umstellen. Der eine Zug fährt in eine andere richtung und der mit herrn Schäuble an den Prellbock.

  • Denk ich an die (Folge-)Kosten in der Nacht -
    bin ich um den Schlaf gebracht!!

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%