Flüchtlinge Rekord bei illegalen Einreisen nach Deutschland

Höchststand bei illegalen Einreisen: In diesem Jahr wurden bislang 59.000 illegale Einwanderer registriert. Damit ist der Stand des Rekordjahres 2014 schon jetzt übertroffen – und es ist kein Ende in Sicht.
8 Kommentare
Erkennungsdienstlich registriert: Ein Polizist fotografiert in Passau einen Flüchtling. Quelle: dpa
Flüchtlinge in Passau

Erkennungsdienstlich registriert: Ein Polizist fotografiert in Passau einen Flüchtling.

(Foto: dpa)

BerlinIn diesem Jahr sind schon jetzt so viele Menschen illegal nach Deutschland gekommen wie noch nie seit der Wiedervereinigung. Die Bundespolizei habe bisher mehr als 59.000 unerlaubte Einreisen in 2015 festgestellt, sagte Präsident Dieter Romann am Montag in Berlin. Im vergangenen Jahr wurden 57.000 illegal eingereiste Personen registriert, was einen neuen Höchststand seit der Wende vor 25 Jahren markierte. Zudem seien 27.000 unerlaubte Aufenthalte registriert worden und damit so viele wie seit 2002 nicht mehr.

Nahezu die Hälfte der illegal Eingereisten kam dem Jahresbericht der Bundespolizei zufolge über die österreichische Grenze nach Deutschland. Auch über die französische Grenze sowie per Flugzeug reisten viele illegal ein. Allerdings konnten im vergangenen Jahr auch rund ein Viertel mehr illegale Einreisen verhindert werden als noch 2013.

Insgesamt registrierte die europäische Grenzschutzagentur Frontex an den EU- und Schengen-Außengrenzen mehr als 280.000 illegale Grenzübertritte. Auch dies ist zweieinhalb Mal so viel wie im Jahr 2013. Viele Flüchtlinge reisen vom Ankunftsland in andere Staaten weiter.

Innenminister Thomas de Maiziere sagte, Europa sei geprägt durch einen freien Personenverkehr innerhalb der Schengen-Staaten. Dies sei richtig und eine große Errungenschaft. Es bringe aber auch Probleme mit sich, wie etwa die grenzüberschreitende Kriminalität.

  • rtr
Startseite

8 Kommentare zu "Flüchtlinge: Rekord bei illegalen Einreisen nach Deutschland"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Es kommen doch nur "hochqualifizierte Fachkräfte" nach Deutschland.
    ----------------------
    Und wie sagen unsere "Gutmenschen" von den Grünen und Der Linken:
    "Kein Flüchtling ist illegal"!
    Wie viele "Flüchtlinge" haben sie privat aufgenommen? Ich würde sagen: NULL!
    Sie werden in Gettos untergebracht und bilden dort Parallelgesellschaften.
    Sie haben zwar einen Hass auf Deutschland, lieben aber unser Geld.

  • Vor einigen Tagen hatte ich die Gelegenheit, eine Gruppe Kommunalpolitiker in eine Jugendeinrichtung in Duisburg zu begleiten. Schweinefleischfresser, Scheiß Deutscher, Nazischwein - das hört man doch immer wieder gern in diesem Land. Es sind scheinbar für einige JUGENDLICHE wichtige Vokabeln zur Gestaltung ihrer Zukunft in diesem Land. Kommentare von Seiten der Politik waren dazu nicht zu bekommen. Willkommenskultur? Alles klar.

  • "Charterflugzeuge nach Beirut" und man zahlt jedem eine hohe 4stellige Prämie, der mitfliegt.

  • Da den Politikern die auf eigene Initiative eingereisten "Flüchtlinge" nicht reichen werden mittlerweile organisierte Flüchtlingseinflüge durchgeführt.

    Dazu schickt man Charterflugzeuge nach Beirut ("Flüchtlinge" aus Syrien/Libanon) und nach Maschad ("Flüchtlinge" aus Afghanistan und Pakistan) und wo sonst noch hin.

  • So war es gewollt, nun wird so langsam Angst und Bange, sowas müßte auch organisiert werden, Unterbringung und so.
    Am besten jeder von der SPD und Grünen/innen kriegt mal ein paar Facharbeiter bei sich zuhause einquartiert, den Winkekasper sollten wir nicht vergessen.
    Noch ein halbes Jahr muss es so weiter gehen, dann wird die Stimmung endgültig umkippen.
    Ich freue mich auf die Landtagswahlen in BW nächstes Jahr, die Altparteien werden sich wundern.

  • Endlich mal ein richtiger Erfolg in Deutschland.
    Beispielhaft - nur leider ziehen diesmal die anderen nicht mit.
    Dabei haben sie doch dieselben Vorschriften.

  • Das sind nicht nur Facharbeiter! Die armen Flüchtlinge sind oft auch wohlhabend (ZDF: "...zahlen bis zu 30.000 eur an Schlepper...").

    10% ihrer nächsten Generation wird unsere Schulhöfe, Gefängnisse und Terrordateien bereichern. Kopftücher sind dazu echt sexy - gibt es viel zu wenige in unseren Fußgängerzonen.

    Frauen haben wir auch zu viele - da ist der Zuzug alleinstehender Männer empirisch wertvoll (gibts doch eine Theorie, dass es da eine Korrelation zur Aggressivität einer Gesellschaft gibt - oder war's genau umgekehrt?)!

    Neben Griechenland sind wir auch für weitere Ausgabe-Ideen dankbar. Sie sollten schon bedeutend mehr bekommen als zu Hause ein Bauer oder Schwerarbeiter - die Anreize müssen schon stimmen, damit möglichst viele kommen. Also am besten gleich mit dem Schiff zu Hause abholen - diese Maßnahme der EU ist da schon gut. Da ist die böse deutsche Kultur hoffentlich bald am Ende - die EU alleine bräuchte dazu viel zu lange.

  • Mit so vielen Facharbeitern geht es aufwärts, Die Zukunft der EU und Griechenlands ist gesichert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%