Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Flüchtlingsdebatte Das Geschäft mit der Not

Des einen Not, des anderen Profit: Durch den Zustrom von Asylbewerbern ist in Deutschland eine regelrechte Flüchtlingsindustrie entstanden. Unternehmen wie European Homecare erwirtschaften rekordverdächtige Renditen.
450.000 Asylanträge erwartet die Bundesregierung dieses Jahr. Quelle: dpa
Flüchtlingsunterkunft in Wolgast

450.000 Asylanträge erwartet die Bundesregierung dieses Jahr.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Sascha Korte lebt in zwei Welten. Wenn der Inhaber des Unternehmens European Homecare vor seine Haustür tritt, ist der malerische Baldeneysee nicht fern – jener See, wo sich die feine Essener Gesellschaft zum Rudern und Segeln trifft. Seine Nachbarn wohnen in teuren Villen oder Landhäusern. Die Autos der Besitzer sind eigentlich viel zu groß und zu breit für die engen, romantisch anmutenden Gassen des Stadtteils Heisingen. In der Ferne thront die prunkvolle Villa Hügel der Krupp-Dynastie.

Das ist die Welt großbürgerlichen Wohlstands und Reichtums.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Flüchtlingsdebatte - Das Geschäft mit der Not

Serviceangebote