Folgen der Digitalisierung Industrie 4.0 braucht einen Sozialstaat 4.0

Die Digitalisierung kann zur Belastungsprobe für den deutschen Sozialstaat werden. Reformen sind dringend notwendig, sonst drohen schmerzhafte Einbußen bei den Renten- und Krankenkassen. Eine Analyse.
Errungenschaften wie Kündigungsschutz, Arbeitszeit- und Urlaubsregelungen und  Mindestlöhne könnten durch die Digitalisierung unter Druck geraten. Quelle: dpa
Skelett im Streik

Errungenschaften wie Kündigungsschutz, Arbeitszeit- und Urlaubsregelungen und Mindestlöhne könnten durch die Digitalisierung unter Druck geraten.

(Foto: dpa)

Die Digitalisierung kann in Deutschland das Wachstum stimulieren. Gerade in reifen Volkswirtschaften dürften die neuen IT- Möglichkeiten die Produktivität erhöhen und neue Geschäftsideen die gesamtwirtschaftliche Leistung steigern. Gleichzeitig ist nicht zu leugnen, dass dieser technologische Schub große individuelle Risiken birgt. Etablierte Unternehmen müssen fürchten, dass ihr traditionelles Geschäftsmodell wegbricht, und die Beschäftigten, dass ihre Arbeit von Computern und Robotern erledigt wird.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Folgen der Digitalisierung - Industrie 4.0 braucht einen Sozialstaat 4.0

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%