Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Franzen: Höhere Mehrwertsteuer treibt Inflation "Für den Einzelhandel der Supergau"

Der Einzelhandel fürchtet einen deutlichen Anstieg der Inflation, falls die geplante große Koalition die Mehrwertsteuer erhöht.

HB BERLIN. Der Präsident des Hauptverbands des deutschen Einzelhandels (HDE), Hermann Franzen, warnte im Berliner „Tagesspiegel“ (Sonntag) vor einem Anstieg um einen Prozentpunkt auf 3,5 Prozent. „Schon heute liegt die Inflation bei rund 2,5 Prozent.“

Franzen spielte damit auf Überlegungen an, die Mehrwertsteuer von derzeit 16 auf 20 Prozent anzuheben. „Dies wäre für den Einzelhandel der Supergau“, so der Verbandspräsident. Insgesamt würde dadurch der private Konsum um 30 Milliarden Euro geschwächt. Der deutsche Einzelhandel muss bereits seit drei Jahren mit Umsatzrückgängen leben. In diesem Jahr erwartet der HDE ein nochmaliges Umsatz-Minus von einem Prozent.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%