Der Bund plant die niedrigste Neuverschuldung seit Jahren. Für 2014 ist eine Nettoneuverschuldung von 6,4 Millionen eingeplant. Ab 2016 wird sogar mit einem Überschuss von fünf Milliarden Euro gerechnet.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Moment mal ! Planen kann die jetzige Regierung viel. Aber vielleicht haben die Vergessen, das im September erst mal Wahlen sind. Und dann wird man sehen, wie es weiter geht. Für mich sind diese Versprechungen vorweg genommenes Wahlkampfgetümmel zur Stimmungsmache. Guck mal, lieber Wähler, wir sind die Guten. Wir verteilen hier Geschenke. Ich glaube schon lange nicht mehr an solche Märchen. Das muß auch irgendwie finanziert werden. Wer füllt denen den die Kassen ? Das sind doch wir, die Steuerzahler.

  • Oben sind es aktuell 6,4 MILLIONEN, ich bitte dies zu korrigieren

  • Sorry, aber das Bild stammt doch wohl aus dem Gruselkabinett. Fipsi der Lütte, Altmaier und Murksel beim Ententanz?

    Hat das noch irgend etwas mit der Realität der deutschen Steuerzahlern (auch Geringverdiener) zu tun)?

  • "Bund plant niedrigste Neuverschuldung seit Jahren"

    Sparen für den nächsten Schirm?


  • Ich find das Bild da oben so schön. Neues aus der Anstalt.

  • Gratuliere, Herr Schäuble!

  • @"Für 2014 ist eine Nettoneuverschuldung von 6,4 Millionen eingeplant.

    Das wird an den bekannten vom Steuerzahler subventionierten Bundesbaustellen doch an einem Tag verbraten...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%