Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gastbeitrag Klaus von Dohnanyi Neuer Wille zur Macht bei der SPD

Der Neuanfang bei den Sozialdemokraten ist mit Martin Schulz als Führungsfigur gemacht. Jetzt kommt es auf eine schlüssige Wirtschaftspolitik an, meint der frühere Erster Bürgermeister von Hamburg, Klaus von Dohnanyi.
  • Klaus von Dohnanyi
Der Autor war für die SPD Bundesminister und Erster Bürgermeister von Hamburg. Quelle: picture alliance / Sven Simon
Klaus von Dohnanyi

Der Autor war für die SPD Bundesminister und Erster Bürgermeister von Hamburg.

(Foto: picture alliance / Sven Simon)

BerlinIn der SPD ist ein neuer Wille zur Macht entstanden, den Martin Schulz in mitreißender Rhetorik entfesselt hat. Sein Anspruch, Bundeskanzler zu werden, ist glaubwürdig, und seine Person ist eindrucksvoll und ehrenhaft. Er wird die SPD mobilisieren. Auch sein zentrales Argument, Deutschland gerechter machen zu wollen, ist begründet. Keine Partei wird ihm da widersprechen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Brexit 2019