Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gastkommentar Ein vielstimmiges Ende

Der Geschichtsprofessor Jörn Leonhard schildert, wie am 8. Mai 1945 die Nachkriegszeit begonnen hat. Historisch betrachtet ist es die „Stunde null“, in der die deutsche Gesellschaft tiefgreifend umstrukturiert wurde.
  • Jörn Leonhard
„Aus den allmächtigen Gewaltakteuren des Regimes schienen innerhalb weniger Tage und Stunden Objekte der Alliierten geworden.“
Jörn Leonard, Professor für Geschichte an der Universität Freiburg

„Aus den allmächtigen Gewaltakteuren des Regimes schienen innerhalb weniger Tage und Stunden Objekte der Alliierten geworden.“

Ein jeder erlebte diesen Tag anders. Jeder musste ihn anders erleben, je nach den persönlichen Erfahrungen seit 1933 und seit dem Beginn des Krieges 1939. Daraus resultieren die vielen Stimmen des 8. Mai 1945.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Der Handelsblatt Expertencall

Mehr zu: Gastkommentar - Ein vielstimmiges Ende