Gewalt im Öffentlichen Dienst Angriffe auf die Staatsmacht

Amtsträger müssen sich in Acht nehmen: Polizeibeamten und vielen anderen Kollegen im öffentlichen Dienst schlägt immer mehr Gewalt entgegen. Nun sollen Strafen für Attacken auf Staatsdiener härter werden.
Angriffe auf Beamte nehmen immer weiter zu. Quelle: dpa
Polizisten in Thüringen

Angriffe auf Beamte nehmen immer weiter zu.

(Foto: dpa)

BerlinIn Zeiten der Flüchtlingskrise und des islamistischen Terrors gilt die Staatsmacht als Garant für einen wehrhaften Rechtsstaat. Sie gerät, wie in den Silvesternächten, jedoch auch schnell unter Druck. Das weiß auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), wenn sie an diesem Montagnachmittag in Köln ans Rednerpult tritt: Bei ihrer Ansprache zur Jahrestagung des Deutschen Beamtenbundes (dbb) dürfte das Wort Sicherheit eine besondere Rolle spielen. Und in der Interessenvertretung der öffentlich Beschäftigten mit ihren 1,3 Millionen Mitgliedern wird man den Worten der Kanzlerin aufmerksam lauschen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Gewalt im Öffentlichen Dienst - Angriffe auf die Staatsmacht

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%