Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Größte gesetzliche Krankenkasse Techniker Krankenkasse senkt Beitrag um 0,2 Prozentpunkte

Der Zusatzbeitrag wird zum nächsten Jahr um 0,2 Prozentpunkte gesenkt. Der Wert liegt unter dem von Gesundheitsminister Spahn festgelegten Schnitt.
Kommentieren
Der Zusatzbeitrag wird im kommenden Jahr gesenkt. Quelle: dpa
Techniker Krankenkasse

Der Zusatzbeitrag wird im kommenden Jahr gesenkt.

(Foto: dpa)

BerlinDie Techniker als größte gesetzliche Krankenkasse senkt zum nächsten Jahr ihren Zusatzbeitrag um 0,2 Prozentpunkte auf 0,7 Prozent. Dies entschied der Verwaltungsrat am Freitag in Hamburg. Damit liegt der Beitragssatz der Techniker Krankenkassen unter dem von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn für nächstes Jahr festgelegten Durchschnittssatz von 0,9 Prozent. In diesem Jahr liegt er bei einem Prozent.

Allerdings kann jede Kasse den Zusatzbeitrag je nach Finanzlage individuell festsetzen. Die Entscheidung des Ministers setzt die Kassen gleichwohl unter Druck. Die Barmer als zweitgrößte Kasse will ihren Zusatzbeitrag bei 1,1 Prozent konstant halten und liegt damit über dem Durchschnitt.

Noch zahlen den Zusatzbeitrag nur die Beschäftigten, ab 2019 wird er durch eine Gesetzesänderung von Arbeitnehmern und Arbeitgebern gemeinsam getragen. Hinzu kommt stets der allgemeine Beitragssatz, der per Gesetz bei 14,6 Prozent des Bruttolohns festgeschrieben ist. Diesen teilen sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer ohnehin.

Brexit 2019
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Größte gesetzliche Krankenkasse: Techniker Krankenkasse senkt Beitrag um 0,2 Prozentpunkte"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.