Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Groko-Votum Viele ungültige Stimmen bei SPD-Mitgliederentscheid

Jede zehnte abgegebene Stimme beim SPD-Mitgliederentscheid könnte einem Medienbericht zufolge ungültig sein. Der Grund: Die eidesstattliche Erklärung, die Mehrfachstimmen ausschließen soll, fehlte in den Umschlägen.
12.12.2013 - 15:26 Uhr 6 Kommentare
SPD-Stimmzettel: Viele der Stimmen sind offenbar ungültig, weil die nötige eidesstattliche Erklärung in den Umschlägen fehlte. Quelle: dpa

SPD-Stimmzettel: Viele der Stimmen sind offenbar ungültig, weil die nötige eidesstattliche Erklärung in den Umschlägen fehlte.

(Foto: dpa)

Berlin Bei dem SPD-Mitgliedervotum über die große Koalition zeichnet sich nach Medieninformationen eine größere Zahl ungültig abgegebener Stimmen ab. Bei etwa jedem zehnten Briefumschlag fehle die eidesstattliche Erklärung, oder sie sei nicht korrekt ausgefüllt, berichtet die in Berlin erscheinende „Welt“ unter Berufung auf erste Hochrechnungen aus SPD-Kreisen. Bei zunächst gut 300.000 abgegebenen Stimmen wären demnach rund 30.000 Voten ungültig. Die SPD erwarte, dass sich diese Zahl durch weitere eintreffende Wahlunterlagen noch vergrößern könne.

Der Einsendeschluss zum SPD-Mitgliedervotum endet in der Nacht zu Freitag um 24.00 Uhr. Die bislang eingetroffenen äußeren Briefumschläge werden unter Aufsicht der Mandatsprüfungs- und Zählkommission der SPD und eines Notars in Leipzig geöffnet. Die eidesstattlichen Versicherungen werden hier geprüft. Sie sollen sicherstellen, dass jedes Mitglied nur eine Stimme abgibt.

Die Umschläge mit dem Stimmzettel bleiben dabei geschlossen. Diese werden am Freitagabend von Leipzig nach Berlin transportiert und dort ab Samstagmorgen von rund 400 freiwilligen Helfern ausgezählt. Mit dem Ergebnis des Mitgliedervotums wird am Samstagnachmittag gerechnet.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • afp
    Startseite
    6 Kommentare zu "Groko-Votum: Viele ungültige Stimmen bei SPD-Mitgliederentscheid"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

    • Solche Spekulationen sind immer mehr als flüssig: Überflüssig. Also erstmal abwarten, was beim Votum am Ende wirklich rauskommt.

    • Kommt einem schon merkwürdig vor!
      Schon jetzt weiß man dass 30000 stimmen ungültig sind und noch viele dazukommen werden.
      So manipuliert man Wahlen-wer soll's kontrolieren?
      Also kommt die Groko!Die Ämter sind ja schon verteilt!
      [...]

      Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte bleiben Sie sachlich.

    • Wird da etwa schon mal geübt für eine eventuelle nationale Volksabstimmung zu EU- und Euro-Themen?

    • Können die SPD-Freiwilligen überhaupt mit fünf- bis sechsstelligen Zahlen rechnen?

    • Das glaube ich nicht, die Auszählung muss unbedingt die OECD überwachen, denen traue ich alles zu.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%