Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Große Koalition Söder und Kramp-Karrenbauer treffen sich kommende Woche mit SPD-Chefs

Die Spitzen der Regierungsparteien wollen nächste Woche zu einem ersten Treffen zusammenkommen. Die Union sieht dieser Unterredung gelassen entgegen.
11.12.2019 Update: 12.12.2019 - 01:10 Uhr Kommentieren
Der CSU-Chef und die CDU-Vorsitzende gehen dem Treffen mit der SPD-Spitze gelassen entgegen. Quelle: AFP
Markus Söder und Annegret Kramp-Karrenbauer

Der CSU-Chef und die CDU-Vorsitzende gehen dem Treffen mit der SPD-Spitze gelassen entgegen.

(Foto: AFP)

Berlin Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer und CSU-Chef Markus Söder treffen sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag kommender Woche mit den neuen SPD-Vorsitzenden. Das Gespräch wird demnach am späten Nachmittag oder Abend stattfinden. In Unionskreisen hieß es, man gehe der Unterredung mit Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sehr gelassen entgegen.

Die dpa hatte zuvor aus Koalitionskreisen erfahren, dass es eine Sitzung des Koalitionsausschusses in diesem Jahr nicht mehr geben wird. Zuvor hatte das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) darüber berichtet. Dem RND zufolge sollen Esken und Walter-Borjans an diesem Donnerstag erstmals zu einem persönlichen Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammenkommen. Es sei ein gemeinsames Frühstück verabredet worden.

Die Begegnungen der Koalitionsspitzen gelten als wichtig, weil Esken und Walter-Borjans den Spitzen der Union nicht gut bekannt sind. Fraktionschef Ralph Brinkhaus und Dobrindt hatten deshalb am Dienstag von atmosphärisch wichtigen Treffen zum Kennenlernen gesprochen. Bereits nach der Wahl von Esken und Walter-Borjans hatte es nach Angaben aus Unionskreisen telefonische Kontakte etwa zwischen Kramp-Karrenbauer und den neuen Vorsitzenden gegeben.

An das Treffen der Koalitionsspitzen werden unterschiedliche Erwartungen geknüpft. Die SPD dringt auf Nachverhandlungen zum Koalitionsvertrag und fordert einen höheren Mindestlohn, mehr Investitionen und Nachbesserungen am Klimapaket. Führende Unions-Politiker haben wiederholt Nachverhandlungen mit der SPD abgelehnt. Zudem wollen sie zunächst eine Klärung, wer künftig in der SPD der Hauptansprechpartner sein werde.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Der neue SPD-Vize, Juso-Chef Kevin Kühnert, sprach in der „tageszeitung“ von Verhandlungen mit der Union, die die SPD-Vorsitzenden zusammen mit Vizekanzler Olaf Scholz und dem SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich führen würden. Eine Bewertung der Ergebnisse nehme dann der SPD-Parteivorstand vor.

    Mehr: Eisige Ehe: Union verteilt keine Begrüßungsgeschenke an neue SPD-Führung.

    • dpa
    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Große Koalition - Söder und Kramp-Karrenbauer treffen sich kommende Woche mit SPD-Chefs
    0 Kommentare zu "Große Koalition: Söder und Kramp-Karrenbauer treffen sich kommende Woche mit SPD-Chefs"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%