Grüne Grüne wollen neues Grundsatzprogramm erarbeiten

Die Grünen wollen ein neues Grundsatzprogramm entwerfen, um die Gesellschaft bei Digitalisierung oder außenpolitischen Fragen miteinzubeziehen.
Kommentieren
Die Partei arbeitet ab April an einem neuen Grundsatzprogramm. Quelle: dpa
Bündnis 90/Die Grünen

Die Partei arbeitet ab April an einem neuen Grundsatzprogramm.

(Foto: dpa)

BerlinDie Grünen wollen gemeinsam mit gesellschaftlichen Gruppen vom Frühjahr an ein neues Grundsatzprogramm erarbeiten. Am 13. und 14. April soll ein „Startkonvent“ in Berlin unter dem Motto „Neue Zeiten. Neue Antworten.“ den Prozess in Gang setzen. Es solle um neue Herausforderungen gehen wie Digitalisierung oder technische Fortschritte etwa bei der Gentechnik oder der Medizin, aber auch um außenpolitische Fragen, wie Parteichef Robert Habeck am Montag in Berlin sagte. „Wie geben wir Halt beziehungsweise wie gestalten wir Veränderung? Das werden wir hoffentlich nicht nur mit uns diskutieren, sondern mit der Breite der Gesellschaft.“

Der Programmprozess soll im Frühjahr 2020 zum 40. Geburtstag der Grünen abgeschlossen sein. Das bisherige Grundsatzprogramm der Grünen ist aus dem Jahr 2002. Im Januar hatten die Grünen auf einem Parteitag Habeck und Annalena Baerbock als neue Doppelspitze gewählt.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Grüne: Grüne wollen neues Grundsatzprogramm erarbeiten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%