Grundsatzrede in Freiburg Gabriel gibt den Erhard

Ordnungspolitische Grundsatzrede an ordoliberaler Stätte: In Freiburg spricht Wirtschaftsminister Gabriel über TTIP, die Macht von Daten und den deutschen „Goldstandard“. Nicht alles dürfte den Genossen gefallen haben.
Lernen von Ludwig Erhard – wie in dieser Handelsblatt-Montage. Quelle: akg images/dpa (M) Handelsblatt
SPD-Chef Sigmar Gabriel

Lernen von Ludwig Erhard – wie in dieser Handelsblatt-Montage.

(Foto: akg images/dpa (M) Handelsblatt)

BerlinSigmar Gabriel hätte sich ein einfacheres Terrain für seine Marktwirtschaftsrede aussuchen können, als bei den Hütern von Ludwig Erhards Erbe in Freiburg. Anfang 2014 brach bereits der Bundespräsident eine Lanze für den verschmähten „Neoliberalismus“ am Walter Eucken Institut: Joachim Gauck wetterte damals gegen zu viel Regulierung, sprach sich für mehr Wettbewerb und Marktwirtschaft aus. Der Applaus vonseiten der Hüter der Sozialen Marktwirtschaft war dem Präsidenten sicher.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Grundsatzrede in Freiburg - Gabriel gibt den Erhard

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%