Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Handelsblatt exklusiv Rürup wirft Stoiber fehlendes Geschichtsbewusstsein vor

Der künftige Vorsitzende des Sachverständigenrates, Bert Rürup, reagiert mit Unverständnis auf die Äußerung von CSU-Chef Edmund Stoiber, die Politik der Bundesregierung bilde den Nährboden für Extremismus.

HB BERLIN. „Die derzeitige Massenarbeitslosigkeit, die sich bei uns in Jahrzehnten in Schüben aufgebaut und verfestigt hat, kann man nicht einer Partei zurechnen. Dafür sind die Ursachen zu vielschichtig“, sagte Rürup dem Handelsblatt (Dienstagausgabe).

Auch Stoibers Ausage, Deutschland stehe vor einer Situation wie seit 1932 nicht mehr, ist für Rürup nicht nachvollziehbar: „Wer die unstrittig äußert prekäre Arbeitsmarksituaion des Jahres 2005 mit der Massenarbeitslosigkeit der Weltwirtschaftskrise des letzten Jahrhunderts gleichsetzt, lässt ein fehlendes Geschichtsbewusstsein erkennen und leugnet Fortschritte in der sozialstaatlichen Absicherung in den letzten 70 Jahren.“

Startseite
Serviceangebote