Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Handelskonflikt Scholz sieht positive Signale im Handelsstreit mit USA

Mit Blick auf die Gespräche zwischen den USA und Europa geht der Bundesfinanzminister davon aus, dass diese mit vernünftigen Ergebnissen enden werden.
Kommentieren
Olaf Scholz sieht positive Signale im Handelsstreit mit den USA Quelle: dpa
Bundesfinanzminister Olaf Scholz

Im Hinblick auf den Brexit solle man laut Scholz davon ausgehen, dass es zu einer vereinbarten Lösung zwischen der EU und Großbritannien komme.

(Foto: dpa)

BerlinBundesfinanzminister Olaf Scholz sieht positive Signale, dass sich der Handelsstreit Europas mit den USA entspannt. „Ja, ich bin optimistisch“, sagte Scholz am Donnerstag mit Blick auf die Gespräche zwischen den USA und Europa: „Insofern gibt es Anlass dafür anzunehmen, dass das auch mit vernünftigen Ergebnissen enden wird.“

In Hinblick auf den Brexit sollte man laut Scholz davon ausgehen, dass es zu einer vereinbarten Lösung zwischen der EU und Großbritannien kommt. Zum EU-Haushaltsstreit mit Italien merkte er an: „Italien zum Beispiel hat sich doch sehr konstruktiv verhalten zu den Anmerkungen der EU-Kommission.“ Er halte das jedenfalls für ein „gutes Zeichen“.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Handelskonflikt: Scholz sieht positive Signale im Handelsstreit mit USA"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.