Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Haushalt Stabilitätsrat erwartet hohen deutschen Haushaltsüberschuss

Der Stabilitätsrat koordiniert die Finanzen von Bund und Ländern. Für dieses Jahr prognostiziert der Rat einen Überschuss von rund 1,75 Prozent der Wirtschaftsleistung.
Kommentieren
Deutschland: Stabilitätsrat erwartet hohen Haushaltsüberschuss Quelle: dpa
Olaf Scholz

Der Finanzminister ist optimistisch, dass Deutschland bald die Vorgaben des EU-Stabilitäts- und Wachstumspakts erfüllt.

(Foto: dpa)

Berlin Das Bundesfinanzministerium erwartet nach Angaben des Stabilitätsrates für dieses Jahr einen Überschuss der staatlichen Haushalte in Deutschland von rund 1,75 Prozent der Wirtschaftsleistung. Das sei mehr als ursprünglich erwartet, hieß es in einer Erklärung des Stabiltätsrates vom Donnerstag. „Es dürfte in den Jahren 2019 bis 2022 jedoch deutlich sinken“, merkte der Rat aber an. Der Rat koordiniert die Finanzen von Bund und Ländern.

Der Beirat des Stabilitätsrates ergänzte, der Überschuss werde auf rund ein Prozent des BIP im Jahre 2019 und dann bis auf 0,5 Prozent im Jahr 2022 zurückgehen. Bundesfinanzminister Olaf Scholz ergänzte, dass „es uns jetzt gelingt, die Schuldenquote unter 60 Prozent des Bruttoinlandsprodukts fallen zu lassen“. Die Grenze ist eine Vorgabe des EU-Stabilitäts- und Wachstumspaktes.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Haushalt: Stabilitätsrat erwartet hohen deutschen Haushaltsüberschuss"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote