Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Heiko Maas Irankrise wird zur ersten Bewährungsprobe für den zaghaften Außenminister

Der Außenminister ist mit harter Kritik an Russland ins Amt gestartet. Doch nun bleibt er bei wichtigen Themen blass, obwohl er glänzen könnte.
Obwohl der Minister kreuz und quer um den Erdball saust, ist es wieder ruhiger um ihn geworden. Quelle: dpa
Außenminister Heiko Maas

Obwohl der Minister kreuz und quer um den Erdball saust, ist es wieder ruhiger um ihn geworden.

(Foto: dpa)

MoskauEr wusste selbst nicht recht, wie ihm geschah. Erst kurz bevor die SPD-Spitze das Personaltableau für das Bundeskabinett öffentlich verkündete, erfuhr Heiko Maas von seinem Glück. Wenig später saß er schon im Flugzeug nach Paris. Die erste Reise als Außenminister – was für Abenteuer das Leben doch bereithält.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Brexit 2019

Mehr zu: Heiko Maas - Irankrise wird zur ersten Bewährungsprobe für den zaghaften Außenminister