Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Menlo Park, Kalifornien

Schild an der Facebook-Firmenzentrale.

(Foto: AFP)

Helge Braun Bundesregierung will nach Facebook-Skandal neues Datenrecht

Kanzleramtschef und Digitalpolitiker Helge Braun kündigt im Handelsblatt ein neues Datenrecht an. Es soll für soziale Netzwerke wie für Algorithmen gelten.
Update: 22.03.2018 - 16:32 Uhr

BerlinSeit dem Wochenende hält Facebook die Welt in Atem – und veranlasst nun auch die Bundesregierung, Konsequenzen zu ziehen. „Wir müssen schnell gesellschaftlich ausgleichende Regelungen für die Nutzung von Daten für die Wissenschaft sowie staatliche und private Dienstleistungen finden“, sagte der Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben, Helge Braun (CDU), dem Handelsblatt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Helge Braun - Bundesregierung will nach Facebook-Skandal neues Datenrecht

Serviceangebote