Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Hessen Wahl 2018
PaidContent - FREE (Aufhebungsmarker)Hessens Ministerpräsident Bouffier warnt eindringlich vor einer Regierungsbeteiligung der Linken in seinem Bundesland. Bei den Grünen und der SPD sieht man das nicht so dramatisch.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die SPD und Grünen sind nur vordergründig gegen Extremismus. Bei Linksextremisten ist man da sehr großzügig. Ich glaube man sollte da wieder einmal daran Erinnern, die Linke ist die Nachfolgepartei der SED. Die SED heute Linke hat 17 mio. Deutsche hinter einer Mauer gefangen gehalten und jeden Ermordet der den "goldenen Sozialismus" verlassen wollte. Von politischen KZ-ähnlichen Gefängnissen, Ermordung von politischen Gefangenen aber auch von der Ermordung unliebsamener Überläufern im Westen ganz zu schweigen.
    Wer das heute klein redet und mit dieser Partei in Hessen koalieren will hat jedes Recht verwirkt sich über Rechtsextreme zu echauffieren. Gegenüber der Linken (SED) mit ihrer komunistischen Plattform, die die DDR als demokratischen Staat hinzustellen versucht, ist im Gegensatz dazu die AfD eine zutiefst demokratische Partei. Die Aufarbeitung der Gräueltaten in der DDR durch die SED und ihrer Nachfolgepartei die Linken ist längst überfällig. Aber die Linkspresse beschmutz in Deutschland nicht ihr eigenes Nest, da haut man doch lieber auf die AfD ein.
    Ich hoffe die Wähler in Hessen bringen ein Ergebnis zustande das eine Regierungskoalition mit den Linken-Extremisten verhindert.

Mehr zu: Landtagswahl - Politiker von Grünen und SPD schließen Linksbündnis in Hessen nicht aus

Serviceangebote