Hohe Kosten durch EEG-Umlage Reform statt Reparatur

Der Weg, den Deutschland mit der Energiewende eingeschlagen hat, ist richtig und unumkehrbar. Doch die hohen Kosten durch die EEG-Umlage schaden der Akzeptanz. Die Nutznießer sind andere. Ein Gastbeitrag von Bayer-Chef Marijn Dekkers.
Marijn Dekkers ist Chef des Bayern-Konzerns und Präsident des Verbands der Chemischen Industrie (VCI). Quelle: Handelsblatt [M]
Der Autor

Marijn Dekkers ist Chef des Bayern-Konzerns und Präsident des Verbands der Chemischen Industrie (VCI).

Quelle: Handelsblatt [M]

Deutschland hat mit der Energiewende einen Veränderungsprozess in Gang gesetzt, der in den Industrieländern seinesgleichen sucht. Der Weg in eine weitgehend CO2-freie Energieversorgung der Zukunft ist richtig und unumkehrbar. Gleichzeitig ist aber nicht zu übersehen: Das derzeitige System zur Finanzierung der Energiewende auf Basis des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) steckt in einer Sackgasse.

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung kommt Ende 2015 zu dem Ergebnis: „Alle Versuche, durch punktuelle Reformen die mit dem EEG verbundene Kostenexplosion einzudämmen, haben keine entscheidende Kehrtwende eingeleitet.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Hohe Kosten durch EEG-Umlage - Reform statt Reparatur

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%