Deutschland wird 2018 erneut kräftig wachsen, doch am Konjunkturhimmel ziehen Wolken auf, warnt das Handelsblatt Research Institute.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • 400% Steueraufschlag bei Benzin:

    Wenn ich 100€ verdiene, bekommt der Staat ca. 50€. Wenn ich von den restlichen 50€ dann tanke, bekommt der Staat nochmals mindestens 60% = 30€.

    Für 20€ Benzin bekommt der Staat 80€ Steuern.

    Es gibt Länder in Europa, da sind Kursgewinne auf Aktien steuerfrei (!), die haben deutlich niedrigere Einkommenssteuern, überhaupt keine Erbschafts- und Schenkungssteuer und das "Lebensniveau" ist auch noch höher. Sicherlich wenden sich immer mehr wohlhabende Deutsche diesen Ländern zu, was mehr als verständlich ist. Dadurch sinkt dann auch das Deutsche Durchschnittseinkommen und somit auch die Armutsquote in Deutschland :-)

  • Wieso wird Deutschland ein Hochsteuerland? Das ist es doch schon lange. Wenn man alle Abgaben zusammenrechnet, dürfte D sich mit an der Spitze aller Staaten befinden.

  • @ Herr Holger Narrog
    22.03.2018, 08:25 Uhr

    "Für Arbeitnehmer und Kapitalanleger ist Deutschland schon seit sehr langem ein Extremsteuerland."

    Vollkommen richtig. Qualifizierte Arbeitnehmer werden systematisch durch die Besteuerung demotiviert, genauso wie Kapitalanleger (dort droht - GroKo sei Dank - die nächste große Steuererhöhung : Abschaffung der Quellensteuer).

    Man kann sich eigentlich nur dadurch wehren, indem man nur gerade soviel arbeitet, wie man zum Leben benötigt und den Konsum einschränkt (Mehrwertsteuer). Wenn das viele machen, geht unseren Steuergeldverschwendern in der Politik das Geld aus.

  • Herr Holger Narrog,

    meine volle Zustimmung. Wenn sie dann noch die Zwangsmitgliedschaft in der KV und die Rentenbesteuerung ( ist nichts anderes als nachträgliche Besteuerung ihrer aktiven Zeit) berücksichtigen kommen sie heute mit Sicherheit auf 70% und mehr.

    Da diese Gelder aber ausschließlich sinnvoll und sparsam für die steuerzahlende Bevölkerung und Menschen in Not eingesetzt werden sollten wir "Leistungsträger" diese Steuern mit Freude zahlen. :o)

  • Für Arbeitnehmer und Kapitalanleger ist Deutschland schon seit sehr langem ein Extremsteuerland.

    Als ich um die Jahrtausendwende aus der Schweiz nach Deutschland umsiedelte war ich erschrocken um wieviel höher die staatlichen Abzüge in Deutschland sind.

    Vor mehr als 10 Jahren hatte ich die diversen Steuern, Lohnsteuer, Solidaritätssteuer, Sozialsteuern, MwSt., Energiesteuern inkl. Benzinsteuer, Zigarettensteuer bis hin zu GEZ, Radar- und Parksteuern zusammengerechnet und war auf einen Steuersatz für eine Alleinverdienerfamilie > 60% gekommen.

    Faszinierend sind die Steuern auf Geldanlagen die durch die Besteuerung Kursgewinnen inklusive der Geldentwertung meist >>100% erreichen.

    Das faszinierendste daran ist, dass die meisten Deutschen begeistert sind von den Extremsteuern und Parteien wählen die noch mehr Steuern versprechen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%