Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

IAB-Barometer Arbeitsmarkt bleibt weiter auf Kurs

Der deutsche Arbeitsmarkt ist im Aufschwung. Auch für die kommenden Monate prognostizieren Jobvermittler eine Fortsetzung des Aufwärtstrends.
Kommentieren
Der starke Arbeitsmarkt ist gerade bei weltwirtschaftlichen Turbulenzen die wichtigste Stütze der Binnenkonjunktur. Quelle: dpa
Aufwärtstrend

Der starke Arbeitsmarkt ist gerade bei weltwirtschaftlichen Turbulenzen die wichtigste Stütze der Binnenkonjunktur.

(Foto: dpa)

NürnbergJobvermittler rechnen für die kommenden Monate weiter mit einer positiven Entwicklung am deutschen Arbeitsmarkt. Der Aufschwung setze sich fort, berichtete das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in seiner am Dienstag veröffentlichten Arbeitsmarktumfrage für November. Jeden Monat nehmen die Chefs der 156 deutschen Arbeitsagenturen an der Befragung der Denkfabrik der Bundesagentur für Arbeit (BA) teil.

Der im Rahmen des IAB-Arbeitsmarktbarometers ermittelte Indikator legte im November im Vergleich zum Vormonat wieder zu - um 0,3 auf 104,5 Punkte. Die Skala des Barometers reicht von 90 (sehr schlechte Entwicklung) bis 110 (sehr gute Entwicklung). Damit zeigt der Indikator weiter ein positives Klima an. Die Zahl der Arbeitslosen im November stellt die BA an diesem Donnerstag (29. November) in Nürnberg vor.

„Am Konjunkturhimmel ziehen zwar Wolken auf, aber die Arbeitsagenturen sehen weiter einen kräftigen Aufwärtstrend bei der Beschäftigung“, erklärte der Leiter des IAB-Forschungsbereichs Prognosen und Strukturanalysen, Enzo Weber. Der starke Arbeitsmarkt sei gerade bei weltwirtschaftlichen Turbulenzen die wichtigste Stütze der Binnenkonjunktur.

Probleme der Autoindustrie und schwächelnde Exporten ließen das deutsche Bruttoinlandsprodukt von Juli bis September um 0,2 Prozent zum Vorquartal sinken - der erste Rückgang seit Frühjahr 2015.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "IAB-Barometer: Arbeitsmarkt bleibt weiter auf Kurs"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.