Ifo-Chef Clemens Fuest „Abschaffung der Abgeltungsteuer ist Symbolpolitik“

Der Chef des Münchener Ifo-Instituts Clemens Fuest kritisiert im Interview die Steuerpläne der Großen Koalition. Er hält die Gerechtigkeitslücke für gering und plädiert dafür, die Abgeltungsteuer beizubehalten.
„Die Abschaffung der Abgeltungsteuer wird so gut wie kein Steuermehraufkommen bringen.“ Quelle: dpa
Clemens Fuest

„Die Abschaffung der Abgeltungsteuer wird so gut wie kein Steuermehraufkommen bringen.“

(Foto: dpa)

Herr Fuest, ist die Abgeltungsteuer ungerecht?
Die Abgeltungsteuer ist eine Form der Steuervereinfachung und Pauschalierung, die notwendigerweise vom Prinzip der einheitlichen Besteuerung aller Einkommen abweicht. Eine große Ungerechtigkeit sehe ich nicht. Erstens sind die Zinsen seit langer Zeit niedriger als die Inflation. Bei vielen Steuerzahlern wird besteuert, obwohl real gar kein Einkommen entsteht. Hinzu kommt, dass Steuerzahler mit höheren Einkommen ihr Vermögen häufiger in Aktien, anderen Unternehmensbeteiligungen oder Immobilien anlegen. Bei Dividenden wird die Abgeltungsteuer bleiben oder durch etwas Ähnliches ersetzt, weil auf Unternehmensebene bereits Steuern entrichtet werden.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Ifo-Chef Clemens Fuest - „Abschaffung der Abgeltungsteuer ist Symbolpolitik“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%