Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ifo-Chef Clemens Fuest „Trump ist eine große Gefahr für Deutschland“

Für Ifo-Chef Clemens Fuest stellt der neue US-Präsident nicht nur die globale Wirtschaftsordnung infrage, sondern bedrohe vor allem unser Wirtschaftsmodell. Deutschland brauche dringend Reformen. Was er der Regierung rät.
„Es steht zu befürchten, dass wir mit Schulz an der Spitze einen Umverteilungs-Wahlkampf erleben werden.“ Quelle: imago/IPON
Clemens Fuest

„Es steht zu befürchten, dass wir mit Schulz an der Spitze einen Umverteilungs-Wahlkampf erleben werden.“

(Foto: imago/IPON)

Zehn Monate erst führt Clemens Fuest das renommierte Münchener Ifo-Institut. In dieser kurzen Zeit hat der Ökonom, der viele Jahre in Oxford lehrte, es geschafft, sich als ordnungspolitisches Gewissen der Nation zu etablieren. Fuest argumentiert im Gespräch mit dem Handelsblatt ruhig und abwägend. Der 48-Jährige glaubt an die Kraft der Argumente und der Rationalität. Nur wenn es um eine Erklärung der Politik von US-Präsident Donald Trump geht, stößt auch Fuest an Grenzen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Ifo-Chef Clemens Fuest - „Trump ist eine große Gefahr für Deutschland“