Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

IG Metall Lösung im Metall-Tarifkonflikt ist teuer erkauft

Arbeitgeber nennen das Ergebnis im Metall-Tarifkonflikt „schmerzhaft“. Nur die lange Laufzeit und Öffnungsklauseln dürften Unternehmen freuen.

Metall-Tarifparteien einig: Das sind die Kompromisse der Verhandlungen

Berlin In der Stuttgarter Liederhalle werden Musicals wie die „Rocky Horror Picture Show“ oder klassische Konzerte gegeben. Es kann also schon mal später werden und auch lauter. Dass aber in den Kongressräumen der Halle bis tief in die Nacht getagt wird, ist eher die Ausnahme. Am Dienstagmorgen um halb zwei verkündeten Arbeitgeber und Gewerkschaft dort in der sechsten Verhandlungsrunde die Einigung im hart umkämpften Metalltarifstreit. Krach gab es dabei nicht mehr. Für den hatten in den Tagen zuvor schon die rund 1,5 Millionen Beschäftigten gesorgt, die die IG Metall für klassische Warn- und neue 24-Stunden-Streiks mobilisierte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: IG Metall - Lösung im Metall-Tarifkonflikt ist teuer erkauft

Serviceangebote