Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Ein Foto von Horst Seehofers rein männlichem Team im Bundesinnenministerium ist nach Kritik gelöscht worden. Das BMI schiebt aber andere Gründe vor.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.


  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Der Seehofer wieder. Als erstes verscherzt er es sich mit den Islamgläubigen und jetzt noch mit dem edlen Geschlecht der Frauen, die sich auch gerne mal als Mann fühlen wollen. So geht`s nicht weiter. Der Horst hat einfach den aktuellen Zeitgeist noch nicht verstanden.
    Ich hoffe, dass wenigsten ein schwuler Mann bei seiner Führungsriege dabei ist.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Ich würde mir gerne mal die Persönlichkeiten anschauen, die dazu einen Shitstorm ausgelöst haben.

    Nein, brauche ich eigentlich nicht.

    Ich kann sie mir vorstellen.

Mehr zu: Innenministerium - Seehofer kassiert Shitstorm für komplett männliche Führungsriege