Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Internet- und Gerätezugang Bund und Länder wollen Schulen bei Digitalisierung helfen

Schüler ohne Netzanbindung sollen eine Zehn-Euro-Flatrate buchen können. Der Bund will den Ländern bei der Anschaffung von Laptops für Lehrer helfen.
14.08.2020 Update: 14.08.2020 - 14:44 Uhr Kommentieren
Schülern soll ein kostengünstiger Internetanschluss bereitgestellt werden. Quelle: dpa
Digitalisierung der Schulen

Schülern soll ein kostengünstiger Internetanschluss bereitgestellt werden.

(Foto: dpa)

Berlin Angesichts der schleppenden Digitalisierung von Schulen will der Bund den Ländern erneut unter die Arme greifen. „Um digital unterrichten zu können, müssen natürlich auch die Lehrerinnen und Lehrer mit der notwendigen Technik ausgerüstet sein“, sagte Bildungsministerin Anja Karliczek am Freitag in Berlin.

Die Pädagogen bräuchten einen Dienstlaptop und eine dienstliche E-Mail-Adresse. „Wir werden mit den Ländern sprechen, wie wir sie als Bund hier unterstützen können“, sagte sie mit Hinweis auf das Bund-Länder-Gespräche über Digitalisierung der Schulen im Kanzleramt am Donnerstagabend.

Auch SPD-Chefin Saskia Esken zeigte sich zu weiterer Hilfe des Bundes bereit. Für die Geräte müssten voraussichtlich 500 Millionen Euro bereitgestellt werden, sagte Esken, ließ aber offen, ob das Geld allein vom Bund kommen soll. In Deutschland sind die Länder für die Schulpolitik zuständig.

Die Bundesregierung hatte am Donnerstagabend betont, man sei sich einig, dass die Digitalisierung der Schulen in Corona-Zeiten beschleunigt werden müsse. Zudem müssten Schulen auch bei einer Verschärfung der Corona-Krise offen bleiben. Der Bund hat den Ländern bereits fünf Milliarden Euro in einem Digitalpakt zur Verfügung gestellt um die Ausrüstung der Schulen zu verbessern. Davon war bis Ende letzten Jahres aber nur ein Bruchteil von den Ländern abgerufen worden.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Telekom-Chef soll Bundeskanzlerin Merkel eine Flatrate für Schüler zugesagt haben

    Bei dem geplanten kostengünstigen Internetanschluss für Schüler geht es nach Angaben des hessischen Kultusministers Alexander Lorz (CDU) um eine mögliche Zehn-Euro-Flatrate. Lorz sagte der Deutschen Presse-Agentur am Freitag, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) habe bei den Beratungen über das Thema am Donnerstag im Kanzleramt mitgeteilt, ihr sei von Telekom-Chef Timotheus Höttges zugesagt worden, eine 10-Euro-Flatrate für Schüler zur Verfügung zu stellen. „Und jetzt müssen wir einfach einen Weg finden, die Telekom beim Wort zu nehmen“, sagte Lorz weiter.

    Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) sagte am Freitag, sie habe bereits Telekommunikationsanbieter angeschrieben und darum gebeten, günstige Tarife zu ermöglichen, damit Schülerinnen und Schüler online lernen könnten, deren Eltern bisher keine Netzanbindung bezahlen könnten. „Die Rückmeldungen der Unternehmen sind positiv, das muss jetzt rasch in Gesprächen mit Ländern und Schulträgern konkretisiert werden.“

    Zum Thema Dienstlaptops für Lehrer sagte Lorz, da fange der Abstimmungsprozess jetzt an. Er rechne damit, dass das bis Jahresende „unter Dach und Fach“ sei. Die Runde im Kanzleramt hatte grundsätzlich vereinbart, Lehrkräfte bundesweit mit Dienstlaptops auszustatten.

    Mehr: Viele Schulen sind immer noch nicht für das Lernen unter Corona-Bedingungen gewappnet.

    • dpa
    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Internet- und Gerätezugang - Bund und Länder wollen Schulen bei Digitalisierung helfen
    0 Kommentare zu "Internet- und Gerätezugang: Bund und Länder wollen Schulen bei Digitalisierung helfen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%