Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Interview mit Hans Peter Wollseifer Handwerkspräsident fordert Nachjustierungen am Koalitionsvertrag

Hans Peter Wollseifer ist erleichtert, dass der Koalitionsvertrag steht. Zugleich hofft er auf eine größere Zukunftsorientiertheit der neuen Regierung.
Der Präsident des Zentralverbandes Deutsches Handwerk, fordert mehr Investitionen in die Zukunft. Quelle: dpa
Hans Peter Wollseifer

Der Präsident des Zentralverbandes Deutsches Handwerk, fordert mehr Investitionen in die Zukunft.

(Foto: dpa)

Berlin Das Handwerk bezeichnet sich selbst gern als „Wirtschaftsmacht von nebenan“. Entsprechend selbstbewusst will der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) an diesem Freitag in das Spitzengespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Internationalen Handwerksmesse in München gehen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Interview mit Hans Peter Wollseifer - Handwerkspräsident fordert Nachjustierungen am Koalitionsvertrag

Serviceangebote