Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Interview mit Jürgen Habermas „Dann sind wir verloren, dann ist Europa kaputt“

Der berühmte Philosoph warnt vor den Gefahren des Rechtspopulismus und wünscht sich eine europäische Zusammenarbeit in der Flüchtlingskrise. Von Bundeskanzlerin Merkel ist Habermas plötzlich sehr begeistert.
30.09.2015 - 17:24 Uhr
Habermas wurde 1929 in Düsseldorf geboren. Als Student wäre Jürgen Habermas gerne Journalist geworden. Stattdessen wurde er einer der bedeutendsten Philosophen der Gegenwart, der sich an den prägenden Debatten der deutschen Nachkriegszeit beteiligt hat. Er wurde zum moralischen Gewissen der Bundesrepublik, die er immer wieder an ihre aus den Verbrechen der Nazi-Zeit erwachsene historische Verantwortung erinnerte. Quelle: picture alliance/dpa
Jürgen Habermas

Habermas wurde 1929 in Düsseldorf geboren. Als Student wäre Jürgen Habermas gerne Journalist geworden. Stattdessen wurde er einer der bedeutendsten Philosophen der Gegenwart, der sich an den prägenden Debatten der deutschen Nachkriegszeit beteiligt hat. Er wurde zum moralischen Gewissen der Bundesrepublik, die er immer wieder an ihre aus den Verbrechen der Nazi-Zeit erwachsene historische Verantwortung erinnerte.

(Foto: picture alliance/dpa)

Washington Der deutsche Philosoph sitzt im holzvertäfelten Gästeraum der Washingtoner Kongressbibliothek. Bald beginnt die Zeremonie. Jürgen Habermas erhält in den USA den prestigeträchtigen Kluge Prize. Vorher nimmt er sich Zeit, im Handelsblatt-Interview einen Blick in Richtung Europa zu werfen.

Professor Habermas, Sie haben die Bundesregierung für ihre Rolle im griechischen Schuldenstreit als „Oberzuchtmeister Europas“ kritisiert. Rehabilitiert sich Kanzlerin Merkel in Ihren Augen jetzt mit ihrer Großherzigkeit in der Flüchtlingskrise?

Ich bin ebenso überrascht wie erfreut. Bei aller bisherigen Kritik, ich bin seit vielen Jahren nicht mehr so einverstanden mit unserer Regierung wie seit Ende August. Ich weise hier in Amerika immer wieder auf den einen Satz der Kanzlerin hin, der auch in der deutschen Presse immer wieder zitiert wird.

Ihr berühmtes „Wir schaffen das“?

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Mehr zu: Interview mit Jürgen Habermas - „Dann sind wir verloren, dann ist Europa kaputt“
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%