Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Interview Peter Altmaier: „Wir werden sicherstellen, dass die Industrie wettbewerbsfähig bleibt“

Der Wirtschaftsminister sichert den Unternehmen Milliardenhilfen zur Bewältigung der Klimawende zu. Eine Rückzahlung der Mittel, wie von den Grünen gefordert, lehnt der CDU-Politiker ab.
14.06.2021 - 03:57 Uhr
Der Bundeswirtschaftsminister sagt der Wirtschaft massive Hilfen zu, damit sie die Transformation zur Klimaneutralität bewältigen kann. Quelle: Reuters
Peter Altmaier

Der Bundeswirtschaftsminister sagt der Wirtschaft massive Hilfen zu, damit sie die Transformation zur Klimaneutralität bewältigen kann.

(Foto: Reuters)

Berlin Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sagt der deutschen Industrie massive Hilfen zu, damit sie die Transformation zur Klimaneutralität bewältigen kann. „Wenn Klimaschutzmaßnahmen Unternehmen im internationalen Wettbewerb einseitig behindern, dann muss die Politik hierbei flankieren. Daran besteht für mich nicht der geringste Zweifel“, sagte Altmaier dem Handelsblatt.

Der Minister sicherte zu, die Hilfen nicht auf Investitionszuschüsse zu beschränken: „Wir müssen und werden in der Tat sicherstellen, dass auch der Produktionsprozess wettbewerbsfähig bleibt“, sagte er. Damit greift er eine zentrale Forderung der Wirtschaft auf.

Der Staat sei gefragt, wenn es darum gehe, zukunftsfähige Arbeitsplätze und nachhaltige Wertschöpfung im Land zu halten, sagte Altmaier. „Den ersten Schritt tun wir gerade, indem wir die Investitionen massiv unterstützen. Der zweite Schritt wird dann die operativen Kosten betreffen“, ergänzte er. Bund und Länder hatten kürzlich acht Milliarden Euro für Investitionen in Aussicht gestellt, die den Einsatz von grünem Wasserstoff betreffen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Interview - Peter Altmaier: „Wir werden sicherstellen, dass die Industrie wettbewerbsfähig bleibt“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%